1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Tennis in Alpen: Lukas Holtbrink bringt sein Einzel locker nach Hause

Tennis-Winterrunde : Lukas Holtbrink bringt sein Einzel locker nach Hause

Die Tennis-Herren von Viktoria Alpen starteten mit einem Remis in die Hallen-Spielzeit. Die Herren 30 spielen in dieser Winterrunde doch nicht um Punkte.

Mit sieben Mannschaften ist die Tennis-Abteilung von Viktoria Alpen in der Winter-Saison vertreten. Die ersten Medenspiel-Punkte sind schon verteilt. In der höchsten Klasse, der 2. Verbandsliga, starten die Alpener Herren 55 erst am kommenden Samstag. Sportwart Marc Roghmanns erhofft sich vom ein oder anderen Viktoria-Team eine Überraschung im Kampf um die Aufstiegsplätze.

Mit einem 3:3 ist die 1. Herren-Mannschaft in die Bezirksliga-Spielzeit gestartet. Beim Auftakt gegen GW St. Tönis fehlte Marius Holtbrink verletzungsbedingt. Und Philipp Hammerschmidt ging durch eine längere Erkrankung gehandicapt ins Spiel und hatte daher beim 2:6, 1:6 keine Chance. Lukas Holtbrink an Position 4 brachte sein Einzel mit 6:1, 6:2 locker nach Hause.

Tim Rosin an Position 3 hatte nach Startschwierigkeiten und dem Verlust des ersten Satzes keine Probleme mehr und gewann sowohl den zweiten Satz, als auch den Match-Tiebreak sicher. Unglücklich lief’s für Felix van Berck an Position 1, der nach verlorenem ersten Satz besser ins Spiel kam, den zweiten Satz für sich entschied, aber im Match-Tiebreak mit 7:10 unterlag.

In den abschließenden Doppeln hatten Holtbrink/van Berk keine Mühe und holten den Zähler mit 6:1, 6:4. Im ersten Doppel war’s bis zum letzten Ballwechsel spannend. Letztlich mussten Rosin/Hammerschmidt nach dem 7:10 im Match-Tiebreak ihren Gegnern gratulieren.

Die 1. Herren 40 kassierten in der Bezirksklasse (BK) B am ersten Spieltag eine 0:6-Niederlage gegen Treudeutsch Lank. Lediglich Frank Hochstrate an Position 1 hatte eine Chance auf einen Punktgewinn, verlor aber das Marathon-Match im Tiebreak. Etwas besser machte es die 2. Herren 40 in der BK C, die dem TC Xanten II in eigener Halle mit 2:4 unterlag. Ralf Freckmann und Mark Jurjahn gewannen ihre Einzel an Position 1 sowie 2 jeweils im Match-Tiebreak.

Die Damen 30 der Viktoria zahlten in der Bezirksliga zunächst Lehrgeld. Beim 1:5 gegen den TC Süchteln auf heimischen Plätzen sorgten Anja Prox/Sandra Weck für den Ehrenpunkt.

Die Herren 55 starten daheim am 30. November gegen PT Sportverein Essen. In ihrer Gruppe trifft das Team um Kapitän Andreas Goergen nur auf drei Konkurrenten, da eine Mannschaft kurzfristig zurückzog. Gegner sind noch der TC Wuppertal sowie GW Geldern. Die 2. Herren schlagen in der BK C auf. Los geht’s für sie erst Mitte Dezember. Die Damen-Mannschaft in der offenen BK C, deren Saison ebenfalls erst nächsten Monat beginnt, tritt mit einer Mischung aus Routiniers und Nachwuchsspielerinnen an.

Eigentlich wollten die Alpener auch mit einer Herren 30-Mannschaft in der 2. Verbandsliga um Punkte spielen. „Es war eine gute Idee, aber letztlich zu ambitioniert“, sagte Abteilungsleiter Ulrich Holtbrink. Das Team wurde zurückgezogen. Einige Spieler hatten den zeitlichen Aufwand unterschätzt. „Den Plan, wieder eine 30er aufzubauen, mussten wir also verschieben“, meinte Holtbrink weiter.

(put)