1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Tennis-Herren des SV Budberg gelingt Aufstieg in die Niederrheinliga

Siebter Sieg im siebten Spiel in der 1. Tennis-Verbandsliga : 6:3 in Düsseldorf – SV Budberg macht den Aufstieg klar

Es ist vollbracht: Das Team um Kapitän Mario Lesic war auch am letzten Spieltag erfolgreich und wird 2022 in der Niederrheinliga am Netz stehen. Simon Pfau zeigte an Position eins nochmal eine starke Partie.

Die Tennis-Herren des SV Budberg haben eine traumhafte Saison in der 1. Verbandsliga am letzten Spieltag mit dem siebten Sieg in der siebten Partie abgeschlossen. Schon vor dem ersten Aufschlag bei RW Düsseldorf war dem Tabellenführer die Meisterschaft eigentlich nicht mehr zu nehmen. Obwohl beim Schlusslicht die Sabanov-Brüder Ivan und Matej aussetzten, war der Auswärtserfolg nach den Einzeln klar. Beim 6:3-Sieg wurden die Doppel aufgeteilt. Die große Niederrheinliga-Aufstiegssause folgt erst im nächsten Monat beim Leistungsklassen-Turnier auf eigener Anlage.

Wegen Regens musste die Begegnung in Düsseldorf mehrmals unterbrochen werden. So endete das letzte Einzel erst nach 20 Uhr. Im Spitzenmatch trat Simon Pfau gegen Marcus Spicker an. Nachdem der Budberger den ersten Satz mit 0:6 verloren hatte, holte er sich Satz zwei (6:4) und entschied auch den Championstiebreak mit 10:3 für sich. Die weiteren Einzel-Punkte steuerten Vincent van Honert, Mario Lesic, Olivier Michalski sowie Julian Desousa bei. Seine Verbandsliga-Premiere feierte Jakob Geldsetzer. Der Akteur aus der „Zweiten“, deren Aufstieg schon feststand, verpasste den Sieg an Position sechs nur knapp (6:7, 6:2, 8:10).