1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Tennis: Gelungener Saisonstart für Tennis-Teams des TC Xanten

Tennis : Gelungener Saison-Einstieg für Xantener Tennis-Herren

Die TCX-Herren setzen sich beim Homberger TV durch. Auch die Herren 30 II fährt einen Sieg ein. Eine Niederlage mussten die Xantener Damen hinnehmen, die Damen 40 hingegen gewinnen klar.

Auf des Messers Schneide stand die Partie in der Bezirksklasse B der Herren 30 II des Tennis-Club Xanten gegen den TV Schwafheim II. Doch im Heimspiel behielten die Domstädter letztlich knapp mit 5:4 die Oberhand. Michael Schmithuisen, Thilo Munkes und Hendrik Buchmann gewannen ihre Einzel glatt. Munkes/Buchmann sowie Martin van Wesel/Mike Schürmann punkteten dann noch im Doppel und sicherten den Xantenern den Erfolg.

Mit einem Sieg feierten die derweil Xantener Herren in der Bezirksklasse D einen gelungen Saison-Einstieg. Beim Homberger TV setzte sich die Mannschaft mit 6:3 durch. Justus Röös, Thilo Munkes und Maarten Bandusch und Marc Hendricks siegten in den Einzeln. Röös/Bandusch und Munkes/Hendricks steuerten schließlich noch zwei Zähler im Doppel bei.

Bei ihrer Medenspiel-Premiere kassierte die 2. Herren in der Bezirksklasse E hingegen eine deutliche 1:8-Niederlage gegen RW Vluyn. Leon van den Bongard holte mit 11:9 im Champions-Tiebreak den Ehrenpunkt für die neu formierte und junge Truppe, in der mit Carl Pariser sogar ein erst 13-jähriger Nachwuchsakteur mitspielt.

Keine Punkte konnten auch die Xantener Damen in der Bezirksklasse A einfahren. Mit einer 2:7-Niederlage kehrten sie vom Gastspiel bei Eintracht Emmerich zurück. Lediglich Jana Johannsen und Mia Bandusch konnten punkten, gewannen ihre Spiele jeweils im Champions-Tiebreak.

Erfolgreicher waren derweil die Damen 40 in der Bezirksklasse C. Vier Einzelsiege waren die Basis des klaren 7:2, mit dem die Mannschaft bei SW Budberg II letztlich die Oberhand behielt. Nach den Einzeln konnten sich Christiane Hilp, Anette Fischer, Nicole Rozanski und Sonja Kiwitz-Benthaus über eigene Erfolge freuen. Zudem feierte das Team eine Premiere, wie Mannschaftsführerin Andrea Klomberg nach der Begegnung verriet: „Wir haben alle drei Doppel gewonnen, das haben wir noch nie geschafft.“ In diesen Partien punkteten Ursula Niesmann/Hilp, Fischer/Kiwitz-Benthaus und Klomberg/Rozanski.