1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Tennis: Damen des TCX verlieren Spitzenspiel bei GW Geldern

Tennis : TCX-Damen verlieren Duell der Unbesiegten

Im Spitzenspiel der Bezirksklasse B bei GW Geldern unterliegen die Xantener Tennisspielerinnen knapp.

(RP) Neben den Verbandsliga-Teams der Tennisvereine aus Alpen und Xanten waren auch die niederklassigeren Mannschaften am Wochenende im Einsatz.

Viktoria Alpen Keine Chance hatte die zweite Herrenmannschaft der Viktoria in der Bezirksklasse D (BKD) beim 2:7 beim Gastspiel in Baerl. Lediglich Florian Krätzschmar im Einzel und Krätzschmar/Pell konnten punkten. Mit gleichem Ergebnis unterlag die dritte Herrenmannschaft dem TC Schaephuysen in der BKE und musste dabei ihrer Unerfahrenheit Tribut zollen. Finn Völker und Lukas Grimm mit Moritz Gesing sorgten für die Punkte.

Erfolgreicher war die zweite Herren 40 (BKD), die im Abstiegsduell mit dem TC Sonsbeck die Oberhand behielt. Am Ende hieß es 6:3 für die Viktoria. Am letzten Spieltag kommt es nun zu einem spannenden Finale um den Klassenerhalt. Für die Herren 60 (BKC) gab es derweil im fünften Spiel die fünfte Niederlage. Mit 4:5 unterlag man der punktgleichen Mannschaft aus Rumeln-Kaldenhausen hauchdünn.

Einen knappen 5:4-Sieg landeten hingegen die Damen 40 in der Bezirksliga über BW Wickrath und wahrten damit die Chancen zum Aufstieg über die Relegation. Nach den Einzeln sah es nach einem klaren Sieg aus. Aber die Gäste stemmten sich vehement gegen die Niederlage. Die erste Damen 30 (BKC) festigte ihren Spitzenplatz durch ein umkämpftes 6:3 gegen den TV Lobberich. Ihren ersten Saisonsieg landete die zweite Damen 40 (BKC) beim TC Kapellen. In den Doppeln wurde der 5:4-Endstand gesichert.

TC Xanten Weniger erfolgreich lief es für die Xantener Damen 40 (BKC) gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter SG TV Schwafheim/Homberger TV – sie unterlagen deutlich mit 1:8. In den Einzeln gelang nur ein Satzgewinn, alle anderen Einzel gingen relativ deutlich an den Tabellenführer. Den Ehrenpunkt im Doppel holten Kowollik/Drews. Am muss das Team gegen Viktoria Alpen II unbedingt gewinnen, wenn es noch die Chance auf den Klassenverbleib wahren will.

Eine knappe 4:5-Niederlage im Duell der bis dahin ungeschlagenen Spitzenteams kassierten die Damen in der offenen Klasse (BKB) bei GW Geldern. 3:3 stand es nach den Einzeln. Im Doppel konnten jedoch nur Scheffers/Maas punkten, womit Geldern nun die Gruppe alleine anführt.

Mit einem 6:3 über den TC GW Rheinberg verteidigten die Herren (BKE) den ersten Platz. Till Merissen, Luca Sommer, Max Merissen und Maarten Bandusch siegten jeweils in den Einzeln. Justus Röös/Bandusch holten den entscheidenden Punkt im Doppel.

Die Herren 30 II mussten ebenfalls gegen die Rheinberger antreten, kassierten aber eine klare 2:7-Niederlage. Lediglich Martin van Wesel und Thilo Munkes gewannen ihre Einzel, in den Doppeln war nichts zu holen. Die Aufstiegsambitionen der Herren 40 des TC Xanten (BKB) erhielten im Spitzenspiel bei Sportpark Moers-Asberg einen herben Dämpfer. Mit 4:5 mussten sich die Xantener beugen.

Besser machte es die Herren 40 II gegen den TC Traar. Paul van Gerven, Jörg Mauer und Christian Noack sorgten mit ihren Siegen für ein 3:3 nach den Einzeln. Christoph Glenk/van Gerven gewannen ihr Doppel deutlich 6:0, 6:2. Marcus Klomberg/Sascha Janßen machten den Sieg amtlich, der wohl den Ligaerhalt bedeutet. Einen 6:3-Sieg feierten derweil die Herren 50 des TCX (BKC) bei BW Kevelaer. In den Einzeln gelangen Christoph Glenk, Karl-Heinz van Bentum und Michael Helfers Siege zum 3:3-Zwischenstand. Doch gelang es den Xantenern, mit Ulrich Hänel/Willi Cremer, Achim Neubauer/Camillo Kluge und Glenk/Christof Schneiderat alle drei Doppel für sich zu entscheiden.