1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Systemausfall: FVN nimmt Ordnungsgelder zurück

Nachgefragt ! : FVN nimmt Ordnungsgelder zurück

Weil etliche Vereine ihre Ergebnisse zu spät oder gar nicht gemeldet hatten, sollten sie 15 Euro zahlen. Das wurde jetzt zurückgenommen. Der Verband räumte technische Probleme bei DFBnet ein.

Vielen Vereinsvertretern aus dem Fußball-Kreis Moers platzte die Hutschnur, als sie die aktuelle Ausgabe der „Amtlichen Mitteilungen“ des FVN durchlasen. Dort waren  etliche Ordnungsgeldern für zu spät gemeldete Ergebnisse am 12./13. September aufgeführt. Jeweils 15 Euro sollten bezahlt werden. Das wollten die Verantwortlichen der Clubs nicht akzeptieren, da es auf der Homepage DFBnet Störungen gab und es nicht möglich war, die Resultate zeitnah einzutragen.

Wie Henrik Lerch vom FVN mitteilte, sei es an dem Wochenende „aufgrund einer Störung teils zu erheblichen Problemen gekommen“. Einige Anwendungen wie der elektronische Spielbericht funktionierten zeitweise nicht oder nur langsam. Daher werden die ausgesprochenen Ordnungsgelder wegen „zu spät gemeldeter Ergebnisse” oder „unvollständigen Ausfüllens des Spielberichts beziehungsweise des Fehlens der Unterschrift oder der Bestätigung im elektronischen Spielbericht” zurückgenommen. Durch einen automatisierten Vorgang seien diese Ordnungsgelder verhängt wurden, schreibt Pressesprecher Lerch auf der FVN-Homepage weiter. Am vergangenen Wochenende sei das System für die Eingabe der Ergebnisse wieder reibungslos gelaufen, sagte er auf Nachfrage der Redaktion. „Uns sind keinerlei Probleme bekannt, wir haben auch keine Infos vom DFB erhalten.“

(put)