Lokalsport: SVB-Frauen legen Extraschicht ein

Lokalsport: SVB-Frauen legen Extraschicht ein

Fußball-Niederrheinliga: Budbergerinnen können sich morgen den Frust von der Seele schießen.

Man hatte in der Hinserie das Gefühl, dass niemand den SV Budberg in der Frauen-Niederrheinliga stoppen kann. Dies gelang jedoch dem MSV Duisburg II. Der selbstbewussten Elf von Jürgen Raab wurden bei der 1:3-Pleite ihre Grenzen aufgezeigt. Bis dahin hatte nur der SV Walbeck den Budbergerinnen vor der Winterpause einen Punkt abluchsen können. Unter der Woche haben die erste Saison-Niederlage und der Verlust der Tabellenführung den Fußballerinnen und ihrem Trainer Stoff zum Nachdenken gegeben.

"Es war nicht zu unbedingt zu erwarten, dass wir ungeschlagen durch die Saison gehen. Wir haben uns aber den denkbar schlechtesten Zeitpunkt für unsere schlechteste Saisonleistung ausgesucht", ärgerte sich Raab über den untypischen Auftritt seiner Mannschaft. Der Kampf um den Aufstiegsplatz ist umso spannender geworden. An diesem Spieltag tritt Duisburg gegen den neuen Ersten SV Hemmerden an.

  • Lokalsport : Wundertüte Walbeck im Anmarsch

Das Resultat könnte die Konstellation an Spitze erneut durchmischen. "Für uns heißt es, dass wir eine neue Serie starten. Dafür haben wir am Wochenende eine dankbare Aufgabe", sagte Raab, der heute Abend noch eine Trainingseinheit mit seiner Elf einschiebt.

Morgen geht's dann zum Schlusslicht TURA Brüggen (Anstoß: 15.15 Uhr). Claudia vom Eyser (Urlaub) und Marie Schneider (Arbeit) sind nicht mit dabei.

(RP)