Lokalsport: SV Sonsbeck: Wiedersehen mit Scherpenberg im Pokal

Lokalsport: SV Sonsbeck: Wiedersehen mit Scherpenberg im Pokal

Fußball: Heute geht's um den Einzug ins Halbfinale.

Beim SV Sonsbeck gibt's Spieler, die Ansprüche stellen. Sie sind der Meinung, die Chance zu verdienen, doch mal wieder in einer Meisterschaftspartie von Beginn an aufzulaufen. Heute können die Landesliga-Fußballer, die zuletzt nicht in der ersten Reihe standen oder wegen Verletzungen nicht fit waren, ihre Forderungen im Kreispokal unterstreichen. Zu Gast ist wie am Sonntag der SV Scherpenberg. Es geht's ab 19.30 Uhr um den Einzug ins Halbfinale.

Trainer Thomas von Kuczkowski kommt die Partie nicht gelegen. Der Abstiegskampf geht vor. Doch er stellte klar, die Viertelfinal-Begegnung "nicht abschenken zu wollen". Der Coach werde keine B-Elf auf den heimischen Kunstrasen schicken. Sascha Tenbruck, Jonas Kremer, Jonas Höptner sowie Lukas Vengels werden der Startformation angehören. Felix Terlinden hat seine Rotsperre abgesessen.

  • Lokalsport : VfL Repelen und GSV Moers stehen im Halbfinale

Wie stark die Scherpenberger sind, hatten die Rot-Weißen am Sonntag beim 0:3 leidvoll erfahren dürfen. In der zweiten Halbzeit bekamen die Sonsbecker keinen Stich mehr. Ercan Sendag (gesperrt), El Houcine Bougjdi, Naldo Franke (beide beruflich verhindert) sowie Selim Hamdi (verletzt) fehlten auf Gästeseite.

Info: Im Viertelfinale spielen der FC Meerfeld gegen den SV Schwafheim erst am 8. März und der TuS Baerl gegen VfL Repelen sowie MSV Moers gegen GSV Moers am 15. März.

(put)