Fußball-Testspiel ist echter Härtetest SV Sonsbeck gegen Rot-Weiß Oberhausen ohne Abwehrchef

Sonsbeck · Am Dienstag erwartet Oberligist SV Sonsbeck die Regionalliga-Mannschaft aus Oberhausen. Der neue Star bei den Gästen ist Moritz Stoppelkamp. Die Hausherren müssen ohne Robin Schoofs auskommen.

 Steht gegen RWO zwischen den Pfosten: Jona Scholz.

Steht gegen RWO zwischen den Pfosten: Jona Scholz.

Foto: Armin Fischer (arfi)

Am nächsten Samstag spielt RW Oberhausen beim SC Wiedenbrück um die ersten Regionalliga-Punkte der neuen Saison. Die Generalprobe führt das Team von Jörn Nowak am Dienstag ab 18.30 Uhr im Willy-Lemkens-Sportpark durch. „Die Jungs sollen dieses Spiel genießen“, sagt Heinrich Losing, der Trainer des gastgebenden Oberligisten SV Sonsbeck.

Den Kontakt zwischen den beiden Klubs stellte Guido Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Niederrhein, her. Das Geldinstitut ist Trikotsponsor des SVS und Lohmann stellvertretender Vorsitzender im RWO-Aufsichtsrat. Die Oberhausener enttäuschten am vergangenen Samstag beim 1:1 im Test gegen Regionalliga-Absteiger SV Straelen. In der Startelf stand mit Moritz Stoppelkamp auch der Königstransfer der Kleeblätter. Der 36-Jährige wechselte als Kapitän des MSV Duisburg zu RWO. Stoppelkamp war ebenfalls am vergangenen Mittwoch dabei, als die Nowak-Elf eine starke Partie gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund ablieferte. Erst durch einen Treffer in der Schlussminute setzte sich der Favorit mit 3:2 durch.

Am Dienstag wird RWO den Sonsbeckern sicherlich alles abverlangen. Es geht schließlich bei den Gästen darum, sich für die Startformation für die Wiedenbrück-Partie zu empfehlen. „Wir sind noch mitten in der Vorbereitung. Dennoch möchte ich, dass meine Mannschaft zeigt, dass sie Fußball spielen kann“, so Losing, der allen drei Torhütern die Gelegenheit geben wird, sich gegen den ehemaligen Bundesligisten auszuzeichnen. Jannik Hinsenkamp, Jonas Holzum sowie Jona Scholz sollen jeweils 30 Minuten spielen. Abwehrchef Robin Schoofs weilt noch im Urlaub. Christoph Elspaß ist verletzt. Angeschlagen sind Malik Bongers, Conner Marvin Wastian, Luca Janßen sowie Felix Geisler.

Wer die SVS-Mannschaft in der nächsten Oberliga-Saison als Kapitän aufs Feld führen soll, wird sich übrigens beim Training am Samstag entscheiden, wie Losing sagt. Am Freitag testet Sonsbeck bei der SV Hönnepel-Niedermörmter (19.30 Uhr), am Sonntag gegen den 1. FC Viersen (15 Uhr).

Eintritt: Männer, Frauen und Rentner zahlen jeweils fünf Euro.