Fussball : SV Sonsbeck trotzt Meerbusch ein Remis ab

Testspiel: Sebastian Leurs und Adis Dedic treffen für den Landesligisten. Trainer Buttgereit ist zufrieden.

Im zweiten Testspiel unter der Regie von Interimstrainer Werner Buttgereit trennte sich der Fußball-Landesligist SV Sonsbeck mit 2:2 (0:1) vom Oberligisten TSV Meerbusch. Dabei gab es im Willy-Lemkens-Sportpark auch ein Wiedersehen mit Horst Riege, der die Rot-Weißen von 2010 bis 2014 trainierte.

Die Sonsbecker starteten gut in die Partie. Felix Terlinden vergab bereits nach nur zwei Minuten eine Großchance. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld weitestgehend. Nach 25 Minuten übernahm der Fünftplatzierte der Oberliga jedoch das Kommando, und Jonas Grüntjens bekam bei seiner Rückkehr ins Sonsbecker Tor jede Menge zu tun. In der 32. Minute war er bei dem 1:0 durch Jamie Darren van de Loo machtlos. Ansonsten konnte sich der 22-jährige mehrfach auszeichnen und verhinderte einen größeren Rückstand zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel mit vielen Wechseln wurde der Gastgeber stärker und erspielte sich zahlreiche Chancen. Sebastian Leurs glich zum 1:1 (49.) aus. Danach versäumten die Rot-Weißen in Führung zu gehen, stattdessen markierte Meerbusch das 2:1 (71.). Nach einem Foul an Max Fuchs verwandelte Adis Dedic einen Strafstoß noch zum verdienten 2:2 (88.).

„Den Elfmeter kann man, muss man aber nicht geben“, gab Buttgereit zu Protokoll.

Der neue Chefcoach war aber mit der Leistung zufrieden. „Das Ergebnis geht insgesamt in Ordnung. Aufgrund der vielen Chancen im zweiten Abschnitt hätten wir sogar gewinnen können“, meinte Buttgereit.

SV Sonsbeck: Grüntjens (46. Weichelt), K.Schneider (46. Vengels), Efthimiou (46. Keisers), Hahn, Schoofs (60. Tatzel), Brempong (46. S. Schneider), Noldes (46. Terfloth), Hemmers (46. Dedic), Maas (46. Leurs), Terlinden (60. Moreira), Trienenjost (60. Fuchs).