1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

SV Sonsbeck richtet am 18. Dezember Crosslauf-DM aus

DM-Premiere am 18. Dezember : Deutsche Crosslauf-Elite kommt nach Sonsbeck

Wenn in einer Woche die nationalen Titelkämpfe im und um den Willy-Lemkens-Sportpark stattfinden, dürfen sich die Zuschauer auf echten Spitzensport freuen. Auch eine Teilnahme von Konstanze Klosterhalfen steht im Raum.

Bei René Niersmann steigt die Aufregung. Nur noch sieben Tage, dann wird der SV Sonsbeck erstmals Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft sein – den nationalen Titelkämpfen im Crosslauf. Der Lauftrainer der Leichtathletik-Abteilung gehört zum etwa zehnköpfigen Kernteam, das sich um die Organisation der Veranstaltung kümmert. „Es gibt noch viel zu tun. Für den Live-Stream müssen die Kamerapositionen festgelegt werden, in Sachen Catering gibt’s noch Arbeit, und es müssen auch noch Werbebanner aufgehängt werden, um nur einige Dinge zu nennen“, sagt Niersmann.

Für die Mühe wird der SVS aber auch mit einem Event entschädigt, das es wohl nicht mehr so schnell in Sonsbeck geben wird. „80 Helfer werden im Einsatz sein. Dafür möchten wir uns jetzt schon einmal bedanken“, so Niersmann. Hier nun alle wichtigen Infos rund um die Deutsche Crosslauf-Meisterschaft, die am Samstag, 18. Dezember, um 9.45 Uhr im Willy-Lemkens-Sportpark beginnt.

Die Teilnehmer Es ist ein erstklassig besetztes Feld, das die Strecken in Angriff nehmen wird. Der größte Coup könnte die Teilnahme von Konstanze Klosterhalfen werden. Die 24-Jährige ist auf den Lang- und Mittelstrecken das Aushängeschild der Deutschen Leichtathletik, hält die nationalen Rekorde über 3000, 5000 und 10.000 Meter und gewann 2019 bei der Weltmeisterschaft in Doha die Bronzemedaille über 10.000 Meter. „Sie läuft am Wochenende bei der Cross-EM in Dublin. Danach wird sich entscheiden, ob sie auch bei uns startet“, sagt Niersmann.

  • Theresa Stevens setzte sich über 3600
    Leichtathletik beim SV Sonsbeck : Theresa Stevens rennt zum Nordrhein-Titel
  • Die Wettkämpfer des ASV Dojo wurden
    Erfolg im Karate : ASV Dojo feiert Deutsche Meisterschaft
  • Der U23-Nordrheinmeister Jonas Völler (l.) und
    Jonas Völler und Tom Clemens vom SC Myhl : Ganz vorne bei den Nordrhein-Crosslaufmeisterschaften

Aber auch ohne Klosterhalfen gibt sich in Sonsbeck die nationale Crosslauf-Elite die Klinke in die Hand. Bei den Frauen ist Titelverteidigerin Domenika Mayer (Regensburg) ebenso am Start wie die Zweitplatzierte in 2020, Deborah Schöneborn (Berlin). Außerdem hat Alina Reh, die bei der EM 2018 in Berlin über 10.000 Meter Bronze holte, ihr Kommen angekündigt. Bei den Männern nehmen unter anderem der aktuelle Deutsche Halbmarathon-Meister Simon Boch sowie der Deutsche Titelträger über 10.000 Meter auf der Bahn und auf der Straße, Nils Voigt (Wattenscheid), die Strecke im Sonsbecker Sportpark in Angriff.

Die Wettbewerbe Zehn Meisterschaftsläufe werden zwischen 10.15 und 15 Uhr gestartet. Höhepunkte dürften die Entscheidungen bei den Frauen über 6,1 Kilometer sowie bei den Männern über 10,1 Kilometer werden. Für sämtliche Rennen sind insgesamt 947 Meldungen eingegangen. Hinzu kommen weitere 90 Meldungen der Zwölf- bis 15-Jährigen, die im Rahmenprogramm 2,1 Kilometer absolvieren müssen.

Die Strecke Zwei Kilometer lang ist der Rundkurs, der im und am Willy-Lemkens-Sportpark zurückgelegt werden muss. Hinzu kommt eine Zielgerade von 100 Metern. Der Untergrund besteht ausnahmslos aus Rasen und Wiese. Vier Strohhindernisse und ein extra angelegter Hügel gehören zu den sportlichen Anforderungen.

Die Corona-Vorgaben Für alle Besucher gilt bei der Deutschen Crosslauf-Meisterschaft die 2G-Regel (geimpft oder genesen), was von den Organisatoren auch strengstens kontrolliert wird. Für die Teilnehmer reicht ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Es gibt keine Maskenpflicht, aber eine Empfehlung hierfür.