Norbert Quinders übernimmt zweite Mannschaft Publikumsliebling wird Trainer beim SV Sonsbeck

Sonsbeck · Die um den Aufstieg spielenden B-Liga-Fußballer des SV Sonsbeck bekommen in der nächsten Saison einen neuen Trainer. Norbert „Quincy“ Quinders übernimmt die Mannschaft, in der auch sein Sohn Matti kickt. Das sagt Patrick Mader, der den 45-Jährigen als Spielertrainer unterstützt, zum neuen Kader.

Das neue Trainer-Trio des SV Sonsbeck II (v.l.): Norbert Quinders, Alexander Gellings und Patrick Mader.

Das neue Trainer-Trio des SV Sonsbeck II (v.l.): Norbert Quinders, Alexander Gellings und Patrick Mader.

Foto: Jens Kröll

Der 45-jährige Norbert „Quincy“ Quinders, zwischen 2005 und 2008 Torjäger und einer der Publikumslieblinge des damals in der Fußball-Landesliga spielenden SV Sonsbeck, wird zur nächsten Saison Coach der zweiten Mannschaft der Rot-Weißen. Er folgt auf Jonas Brudnitzki und Kemal Sürücü, die derzeit noch mit ihrer Truppe um den Aufstieg in die Kreisliga A kämpfen. Beide hören laut Vereinsangaben aus beruflichen Gründen auf.

Alexander Gellings unterstützt Quinders als Co-Trainer, Patrick Mader, der stellvertretende Fußball-Abteilungsleiter, übernimmt den Posten des Spielertrainers. „Ich halte mich aber im Hintergrund und springe ein, wenn die beiden anderen nicht können“, so Mader. Für Quinders ist es die erste Trainerstation im Seniorenfußball. „Er war ja allein durch sein Engagement bei den Klimpansen nie ganz weg vom Verein. Außerdem spielt sein Sohn Matti in der zweiten Mannschaft“, sagt Abteilungsleiter Heiner Gesthüsen. Mader ergänzt: „Norbert ist schon lange ein Teil vom SV Sonsbeck. Er wird bei den Klimpansen kürzertreten.“

Quinders, der in der vergangenen Saison nochmals für die „Dritte“ am Ball war und unter anderem ein Elfmetertor erzielte, wird ausschließlich an der Seitenlinie stehen. Zum neuen Kader meint Mader: „Es gibt aus der aktuellen Mannschaft bislang keinen Abgang. Auch einige Neuzugänge stehen fest. Die Namen will ich aber noch nicht nennen.“