SV Sonsbeck Landesliga Thomas von Kuczkowski

Fußball : „Die Mannschaft ist besser organisiert“

Fußball-Landesliga: Der Trainer des SV Sonsbeck startet mit seiner Elf am Sonntag in Rhede.

Trainer Thomas von Kuczkowski wird nicht müde zu betonen, dass in Sonsbeck nicht in den Rückspiegel geschaut wird. Die vergangene Landesliga-Saison mit mehr Tiefen als Höhen sei abgehakt. Am Sonntag um 15 Uhr beginnt für die SVS-Fußballer beim VfL Rhede die neue Spielzeit.

Herr von Kuczkowski, warum wird der SVS in dieser Saison nicht gegen den Abstieg spielen?

Thomas von Kuczkowski Banal gesagt: Weil wir am Ende halt mehr Punkte auf dem Konto haben. Wir haben gute Spielertypen geholt und gute Spielertypen im Kader gehalten. Die Mannschaft ist besser organisiert.

Wie sieht denn das genaue Saisonziel aus?

Thomas von Kuczkowski Da reden wir in Sonsbeck im Detail nicht drüber. Das Motto des Vereins heißt „gemeinsam stark“ – und so wollen wir uns auf und neben dem Platz präsentieren. Klar, dass wir aus jedem Spiel drei Punkte mitnehmen möchten. Im nächsten Sommer möchte ich gerne sagen können, dass wir vieles richtig gemacht haben und die Mannschaft mit ihrer Charakterstärke viel erreicht hat.

Wer sind für Sie die Titelfavoriten?

Thomas von Kuczkowski Es gibt fünf Kandidaten. Der FC Kray, Aufsteiger Frohnhausen, die SF Niederwenigern und Sterkrade-Nord. Und auch der VfL Rhede kann im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitreden.

Sieben neue Spieler wurden geholt. Wer hat das Potenzial, ein Leader zu sein?

  • Lokalsport : SV Sonsbeck holt nur einen Zähler in Rhede

Thomas von Kuczkowski Auf jeden Fall Lewis Brempong, der beim VfL Repelen Spielführer war und den ich hinter Tim Weichelt zum stellvertretenden Kapitän ernannt habe. Maik Noldes bringt auch Führungsqualitäten mit. Er coacht sehr gut auf dem Platz. Den Spielerat habe ich übrigens abgeschafft.  

Und welche Spieler gehören zu den Gewinnern der Vorbereitung?

Thomas von Kuczkowski Schwere Frage. Kai Robin Schneider bringt richtig Qualität mit. Er ist ein Mentalitätsmonster. Mit ihm und Kristof Prause haben wir zwei Außenverteidiger im Kader, die in der Landesliga der gehobenen Klasse angehören. Jannis Pütz hat mich mit seinem dynamischem Spiel überzeugt. Ich vergleiche ihn gerne mit Fabio Forster vom 1. FC Kleve. Sonsbecks Urgestein Jan-Paul Hahn ist trotz seines Alters super fit. Er ist einer meiner Verbindungstypen zur Mannschaft hin.

Einge A-Junioren haben in der Vorbereitung mittrainiert. Wie haben sich die Youngster gemacht?

Thomas von Kuczkowski Sie haben alle sehr gut mitgezogen. Beeindruckt hat mich Hauke Riddermann. Schade, dass der Innenverteidiger zum jüngeren Jahrgang gehört. Ansonsten hätte ich ihn gerne zum Frühsenior erklären lassen. Der Verein sollte ihn davon überzeugen, dass seine Zukunft im Seniorenbereich beim SV Sonsbeck liegt, bevor die Konkurrenz auf ihn aufmerksam wird.  

Am Sonntag wird wieder um Meisterschaftspunkte gespielt. Was erwarten Sie in Rhede für eine Begegnung?

Thomas von Kuczkowski Ich rechne mit einer Hitzeschlacht, in der wir nicht in Rückstand geraten dürfen. Das wird ein ganz dickes Brett. Ein Sieg kann Flügel verleihen, eine Niederlage ein schwerer Rucksack für die nächsten Aufgaben sein. Wir müssen auf jeden Fall geduldig spielen.

Rene Putjus führte das Gespräch

Mehr von RP ONLINE