SV Orsoy: Vorstands-Duo arbeitet kommissarisch weiter

Fussball : SV Orsoy: Rothgang erklärt Handlungsfähigkeit

Nach dem Tod von Carsten Richter werden die Vereinsgeschäfte durch ein kommissarisch eingesetztes Vorstands-Duo geführt.

Wie geht es beim SV Orsoy nach dem plötzlichen Tod seines ersten Vorsitzenden Carsten Richter weiter (wir berichteten)? Diese Frage beschäftigt Verantwortliche und Aktive des Vereins. Rolf Rothgang, zweiter Vorsitzender des SVO, gibt vorläufige Entwarnung. „Wir sind handlungsfähig“, so Rothgang, der nun kommisarisch den Vorsitz übernimmt und mit Kassenwart Bernd Gawron an der Vereinsspitze steht.

Für Rothgang ist die Situation allerdings nicht neu. Bereits vor mehr als zehn Jahren übernahm er den Vereins-Vorsitz von Claudia Still. Sie war ebenfalls plötzlich und unerwartet verstorben. Ob Rothgang bis zur nächsten ordentlichen Jahreshauptversammlung das Amt des ersten Vorsitzenden ausfüllen wird, ließ er offen. „Wir haben am 25. September eine Sitzung unseres Gesamt-Vorstandes. Dann werden wir entscheiden, ob wir den Mitgliedern einen Nachfolger von Carsten Richter präsentieren können oder nicht.“

Allerdings sickerte bereits durch, dass die Fußball-Abteilung des Vereins bei der Suche nach einem Richter-Nachfolger einen Erfolg verzeichnen könnte. „Es gibt einen Kandidaten, dessen Zustimmung uns allerdings noch nicht offiziell vorliegt“, sagt SVO-Fußball-Jugend-Obmann Johannes Strohscheidt. So oder so, auf den Vorstand des SV Orsoy kommen in der nächsten Zeit zahlreiche Aufgaben zu. Schließlich will der Verein im nächsten Jahr sein hundertjähriges Vereins-Jubiläum würdig feiern. „Carsten hat schon viele Dinge auf den Weg gebracht. Wir sind es ihm schuldig, diesen Weg in seinem Sinne fortzusetzen“, so Rothgang. Ein gutes halbes Jahr werden sich die Feierlichkeiten rund um den SVO hinziehen. Eröffnet wird das offizielle Programm im Jubeljahr am 30. April 2019 mit einem Festzelt auf der Sportanlage am Gildenkamp. Später dann wird die SVO-Familie in den Mai tanzen.

  • Lokalsport : Carsten Richter führt jetzt den SV Orsoy
  • Carsten Richter : "Mir liegt der SV Orsoy sehr am Herzen"
  • Carsten Richter : "Mir liegt der SV Orsoy nun mal sehr am Herzen."

Weitere Höhepunkte sind ein Tennis-Leistungsturnier sowie im Mai die Endspiele um den Jugend-Kreispokal, für die der Verein den Zuschlag erhalten hat. Sportlicher Höhepunkt dürfte der erneute Auftritt der Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 in dem kleinen Rheinstädtchen sein. Am 22. Juni wollen die Königsblauen in Orsoy antreten.

Vorher noch sind die geplanten Arbeiten an der Flutlichtanlage angesetzt. In dieser Woche sollen die Masten aufgestellt werden sowie die nötigen Kabelverbindungen errichtet werden. Und dann soll auch endlich die Zusage des Projektträgers vorliegen, der einen Finanziellen Zuschuss zur LED-Beleuchtung genehmigt.

Und spätestens zu den Jubiläumsfeierlichkeiten sollen auch endlich die neuen Umkleideräume genutzt werden können. Zwar wurde die Eröffnung im Juni im Beisein von Rheinbergs Bürgermeister Frank Tatzel gefeiert, allerdings ohne die Vereins-Mitglieder davon in Kenntnis zu setzen. Benutzt werden dürfen sie allerdings noch nicht, da der Zugang noch nicht erstellt worden ist. Auch fehlt noch der Außenanstrich. „Wir brauchen Hände, die mit anpacken und wir brauchen das nötige Geld für die Restarbeiten“, sendet Rothgang einen Appell an die Mitglieder und Spnsoren seines Vereins.

Mehr von RP ONLINE