Lokalsport: SV Millingen ärgert sich über zwei nicht gegebene Elfmeter

Lokalsport: SV Millingen ärgert sich über zwei nicht gegebene Elfmeter

Es gab gestern einige Szenen, die zählte Markus Hierling, Trainer des SV Millingen, zu den erfreulichen Momenten auf einem Sportplatz. Sein Team unterlag zwar mit 0:1 (0:0) bei der SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen, lieferte den Gastgebern dabei aber ein beherztes Duell, das er als "packend und intensiv" bezeichnete.

"Bis zum 1:0 war es eine taktisch geprägte Partie, danach ging es hin und her", sagte Hierling, der vor dem Rückstand in der 51. Minute seinerseits schon den Torjubel auf der Zunge hatte. Tim Böttchers Kopfball aber landete am Pfosten. Im Gegenzug kassierten die Gäste dann das entscheidende Tor. "Natürlich tut das weh, aber unser Spiel hat mir trotzdem Spaß gemacht", meinte der SVM-Coach nach dem Abpfiff, als auch zwei nicht gegebene Elfmeter Thema waren. "Schiri Tommy Thielen hat seine Sicht erklärt, ich musste ihm Recht geben, wir haben uns die Hand gereicht", gab's für Hierling noch eine wichtige Szene.

(DK)