SV Menzelen schaltet SV Menzelen schaltet Kreis-Spruchkammer ein

B-Ligist protestiert gegen zwei Spiel-Wertungen : SV Menzelen schaltet Kreis-Spruchkammer ein

Der Fußball-B-Ligist hat Einspruch gegen zwei Spiel-Wertungen eingelegt. Bei einem Erfolg hätte die Mannschaft den Klassenerhalt vor dem letzten Spieltag gesichert.

Vor dem letzten Spieltag der Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1, am nächsten Wochenende könnte sich das Tabellenbild durch eine Entscheidung am Grünen Tisch verändern. Betroffen wäre das Aufstiegsrennen und der Abstiegskampf. So hat Schlusslicht SV Menzelen Einspruch gegen zwei Spiel-Wertungen eingelegt.

Und zwar gegen das 3:2 des TuS Asterlagen II über den Rumelner TV II sowie das 2:2 der Menzelener bei der DJK Lintfort II. Beide Partien fanden am 28. Spieltag statt. „Wir sind der Meinung, dass die Asterlagener und Lintforter jeweils jemanden eingesetzt haben, der nicht spielberechtigt war“, sagte Michael Kolkenbrock aus dem Vorstand des SVM. Heinz Kremers, der Vorsitzende der Spruchkammer des Fußball-Kreis Moers, bestätigte den Eingang des Einspruchs. Er hat den beiden Clubs für eine Stellungsnahme bis Donnerstag Zeit gegeben. „Sollten dem Einspruch stattgegeben werden, wären wir gerettet“, meinte Kolkenbruck.

Lintfort II bliebe auf Rang zwei stehen, käme dann wie der Drittplatzierte TuS Xanten auf 58 Punkte. Beide Mannschaften treffen am Sonntag um 13 Uhr aufeinander. Die Lintforter weisen das deutlich bessere Torverhältnis auf. Spitzenreiter TuS Borth (60 Punkte) empängt am Sonntag um 15 Uhr den TuS 08 Rheinberg.

Mehr von RP ONLINE