SV Ginderich will in Kreisliga C wieder die Meisterschaftsrunde erreichen

Fußball Kreisliga C : SV Ginderich will wieder in Meisterrunde

Der Fußball-C-Ligist ist für die kommende Saison in der Breite noch besser aufgestellt. Im Kader stehen nur Gindericher.

Die vergangene Saison ließ ihn mit gemischten Gefühlen zurück. „Wir haben über den Erwartungen gespielt“, sagt Pascal Tepass. Das war für den Trainer des Fußball-C-Ligisten SV Ginderich erfreulich. Demgegenüber stand das knappe Scheitern in der Relegation zur Kreisliga B, in der das entscheidende Spiel gegen Viktoria Alpen II knapp mit 0:1 verloren wurde. Also gibt es in der am Wochenende beginnenden Saison jetzt das Ziel Aufstieg? „Erst einmal möchte ich die Meisterschaftsrunde wieder erreichen“, sagt der Coach.

Vier C-Ligen mit jeweils neun Mannschaften existieren im Kreis Moers. Nach einer normalen Serie mit Hin- und Rückrunde rücken die vier erstplatzierten Teams der vier Gruppen in die Meisterschaftsrunde. Aus den 16 Mannschaften werden zwei Gruppen gebildet, aus der jeweils der Erste aufsteigt. Eine Relegation wie in der vergangenen Saison gibt es nicht.

Tepass sieht es als schwierig an, die Konkurrenz einzuschätzen. „Das Problem sind die zweiten Mannschaften, da weiß man nie, was auf einen zukommt.“ Beim eigenen Team ist dies schon um einiges einfacher. „Wir haben an Qualität gewonnen.“ Dies führt er auf die fünf Neuzugänge zurück, während der Kader aus der vergangenen Spielzeit komplett zusammengeblieben ist. Keeper Tim Florian kam vom A-Ligisten SSV Lüttingen. Vier Spieler sind nach einer längeren Pause wieder dabei: Andre Bayerlein, Tom Bauer, Jannick Hovestadt und Luca Brinkhoff. Alle besitzen eine Gindericher Vergangenheit. „Positiv ist, dass ich nur Gindericher Jungs habe“, so Tepass.

Der KaderTor: Tim Florian, Lars Weber. Abwehr: Tom Bauer, Luca Brinkhoff, Hendrik Dams, Michael Frings, Moritz Große-Holtforth, Aaron Lohmann, Mario Lohmann, Fabian Rabe, Pascal Tepass. Mittelfeld: Lukas Tigler, Andre Bayerlein, Tristan Berkels, Marcel Drissen, Jonas Gossens, Max Güllekes, Jannick Hovestadt, Markus Theussen, Stefan Tigler, Lars Vink, Peter Wenten, Tim Winter. Angriff: Andre Scholten, Dirk van Langen, Niklas Theussen, Christian Burmann, Fabian Hovestadt.

Mehr von RP ONLINE