SV Büderich verliert gegen GW Flüren nach Ausgleich den Faden

1:3 bei Fußball-Stadtmeisterschaft : Büderich verliert nach Ausgleich den Faden

Bei der Stadtmeisterschaft auf eigener Anlage kassierte der SVB im Spiel gegen GW Flüren in den letzten zehn Minuten drei Treffer.

Die B-Liga-Fußballer von GW Flüren stehen mit einem Bein im Finale der Weseler Stadtmeisterschaften. Nach dem 3:1 (0:0)-Erfolg gegen Ausrichter SV Büderich benötigen die Grün-Weißen im letzten Spiel am Samstag (12 Uhr) gegen den bisher noch punkt- und torlosen C-Ligisten Wesel Anadolu Spor noch einen Zähler, um den ersten Platz in der Gruppe B perfektzumachen. „Ich gehe nicht davon aus, dass wir noch etwas anbrennen lassen“, sagte Trainer Matthias Lange.

Der neue Coach hatte eine „etwas träge erste Halbzeit ohne große Chancen“ gesehen. Kurz nach der Pause war sein Team durch den Büdericher Marius Ploch in Rückstand geraten (35.). In den letzten zehn der insgesamt 60 Minuten drehten die Flürener die Begegnung. Yannick Wagner per Foulelfmeter (50.), David Gansiniec (52.) und Niklas Lange (60.) sorgten für den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

„Am Ende geht der Flürener Erfolg in Ordnung“, stellte Büderichs Co-Trainer Steffen Angenendt fest. Seine Elf habe ganz gut begonnen, auf jeden Fall besser, als in der ersten Partie gegen Anadolu Spor. „Aber mit dem 1:1 haben wir den Faden verloren, die Kräfte ließen auch ein bisschen nach.“ Er lobte ausdrücklich die Leistung des Schiedsrichters.

Die Chance, in das Spiel um Platz drei einzuziehen, wahrte B-Ligist Viktoria Wesel durch einen späten 1:0 (0:0)-Sieg über Wesel Anadolu Spor. Dazu muss am Samstag (13.15 Uhr) allerdings ein Erfolg gegen den SV Büderich her.

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE