SV Budberg spielt im Niederrhein-Pokal gegen den KFC Uerdingen

SVB erwartet im FVN-Pokal einen Drittligisten : Budberg zieht das große Los

Der SVB trifft im Niederrhein-Pokal auf den Drittligisten KFC Uerdingen.

Jürgen Temath konnte es am Dienstagabend nicht fassen. Der Betreuer der Regionalliga-Fußballerinnen des SV Budberg weilte als Clubvertreter bei der Auslosung der ersten Niederrhein-Pokal-Runde in Duisburg und schwitzte wie alle Anwesenden vor der Ziehung. Eine gute Dreiviertelstunde später atmete Temath auf. Er freute sich über „zwei tolle Lose für den SV Budberg“.

Die Frauen erwischten wie im Vorjahr ein Auswärtsspiel beim Landesligisten Union Nettetal. Damals siegte der SVB mit 6:0. Erst im Halbfinale war dann Schluss. Die Männer-Mannschaft darf sich auf eine ganz große Nummer freuen. Mit dem Drittligisten KFC Uerdingen erwischte der Bezirksligist nicht nur neben dem MSV Duisburg das ranghöchste Team im Topf, sondern auch den amtierenden Titelträger. Die Krefelder treffen im DFB-Pokal am 9. August in Düsseldorf auf Borussia Dortmund.

Vor acht Jahren hatten die Budberger schon mal den Krefeldern gegenüber gestanden. Während der SVB in der Landesliga spielte, war der KFC noch fünftklassig. Jürgen Temath erinnert sich: „Das war noch auf Asche. Wir haben erst kurz vor Schluss durch ein Eigentor verloren.“ Das erzielte sein Sohn Simon, der auch heute noch in der „Ersten“ spielt. Ob die Budberger die Partie erneut auf heimischer Anlage austragen können, ist noch offen. „Die Entscheidung kommt von oben. Darauf haben wir keinen Einfluss“, sagt Temath. Gespielt wird wohl am 13. oder 14. August. Der SVB hatte sich als drittbeste Mannschaft im Kreis durch einem 4:1-Erfolg über den FC Meerfeld qualifiziert.

Regionalliga-Aufsteiger VfB Homberg reist zum Hamminkelner SV (Bezirksliga), der GSV Moers empfangen den Oberligisten TVD Velbert. Kreis-Pokalsieger SV Scherpenberg bekommt es mit dem TSV Meerbusch zu tun. Die Partien sollen am 3./4. August stattfinden. Die GSV-Frauen spielen gegen den HSV Langenfeld. Der TV Asberg trifft auf den Sieger der Partie TSV Urdenbach gegen Düsseldorfer SC 99. Diese Partie wird noch ausgetragen.

Mehr von RP ONLINE