Fussball : SV Budberg siegt mit Wartezeit

Fußball-Bezirksliga: Die Mannschaft um Trainer Patrick Jetten feiert einen verdienten 3:0-Erfolg bei TuRa Brüggen.

Mit zehnminütiger Verspätung wurde die Begegnung in Brüggen zwischen der TuRa und dem SV Budberg angepfiffen. „Die richtige Entscheidung“, fand das SVB-Trainer Patrick Jetten. Zwar wurde das Spiel besonders im ersten Durchgang hin und wieder von den Sturmböen beeinflusst, im Laufe der Begegnung entspannte sich die Situation aber und am Ende siegten die Budberger verdient mit 3:0.

Die Gäste fanden gut in die Partie und spielten eine starke Anfangsviertelstunde. Im Anschluss allerdings verloren die Budberger zum Unverständnis ihres Trainers zunehmend die Kontrolle über die Begegnung. „Wir haben die ganzen zweiten Bälle nicht mehr gewonnen“, haderte Jetten. Sein Team hatte Glück, dass es zur Pause nicht zurücklag. Zu verdanken hatte der SVB das auch Schlussmann Marc Anders, der seine erste Partie in der Bezirksliga absolvierte und vom Trainer eine „tadelose Leistung“ bescheinigt bekam. Mit Wind im Rücken kamen die Budberger nach dem Seitenwechsel aus der Kabine und Lennart Severith sorgte nach Vorarbeit von seinem Bruder Janosch und Simon Kömpel für die schnelle Führung (53.). Wenig später bewies Jetten mit der Einwechselung von Kevin Carrion Torrejon und Jonas Twarzik ein goldenes Händchen. „Die beiden haben noch ordentlich Dampf gemacht“, freute sich der Coach. Carrion Torrejon gelangen noch zwei Treffer (74./87.), die die Partie zu Gunsten der Budberger entschieden. „Insgesamt war es ein verdienter Sieg. Wir haben aber phasenweise zu wenig investiert“, resümierte Jetten.

SV Budberg: Anders; Warnke, Klüppel, Beerenberg, Vizuete Mora, Kienapfel, Morawa, Kömpel (83. Ricken), L. Severith (59. Carrion Torrejon), Vesper (59. Twardzik), J. Severith.

Die weiteren auf dem Programm stehenden Begegnungen der Bezirksliga, Gruppe 3, mit Beteiligung von Mannschaften aus dem Fußball-Kreis Moers sind wegen des Wetters ausgefallen.

In der Gruppe 4 gewann der VfB Homberg II deutlich mit 5:1 (2:1) beim VfB Bottrop. Die erste Homberger Führung von Jerome Manca (31.) glich der Gastgeber durch Amrullah Bayhoca noch aus (39.). Doch danach kam der VfB II nach Toren von Emre Demircan (41.), Thomas Schlieter (50., 52.) und Luca Palla (75.) immer besser in Szene und letztlich zu einem klaren Sieg.

Mehr von RP ONLINE