Lokalsport: SV Budberg liegt auf Aufstiegskurs

Lokalsport: SV Budberg liegt auf Aufstiegskurs

Volleyball-Bezirksliga: Die Männer-Mannschaft begeht den Jahreswechsel als Spitzenreiter.

22 Bezirksliga-Punkte sind unter dem Weihnachtsbaum der Volleyballer des SV Budberg zu finden. Mit dieser Ausbeute liegt die Mannschaft nach acht von 14 absolvierten Partien an der Tabellenspitze und ist auf Aufstiegskurs. "Es läuft. Wir versuchen, den Ball immer noch flach zu halten. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man vorne liegt", sagt Kapitän Daniel Stuers.

Der SVB verabschiedete sich mit einem 3:0-Erfolg über den Kevelaerer SV II in die Winterpause. Nach kleinen Startschwierigkeiten brachte der Spitzenreiter die Begegnung mit 25:18, 25:18, 25:16 nach Hause. Am 14. Januar kehren die Budberger zum ersten Meisterschaftsspiel im neuen Jahr zurück ans Netz. Gegner ist der TuS Baerl. Der Fokus ist aber schon auch das Duell gegen den MTV Krefeld gerichtet. Am 10. Februar gastiert der ärgste Verfolger, der mit 18 Punkten und einem Spiel im Rückstand auf Rang zwei liegt, in der Rheinberger Großraumsporthalle. Da kann die Vorentscheidung fallen.

  • Lokalsport : SV Budberg: Titel gegen Krefeld klarmachen

Stuers und seine Teamkollegen wollen gegen die Krefelder die Meisterschaft perfekt machen. Wer am Saisonende ganz oben steht, steigt in die Landesliga auf, der Zweite kann den Sprung über den Umweg Relegation schaffen.

Der Kapitän ist guter Dinge, dass der SVB 2018 nicht nachlässt. Personellen Änderungen stehen nicht an. Steurs: "Wir können es diesmal wirklich schaffen."

(put)