4:2-Erfolg für den SV Budberg : Prangen springt ein und hält Elfmeter

In der Fußball-Bezirksliga kam die Rumpfelf von Patty Jetten in Uerdingen zu einem 4:2-Erfolg. Ein Oldie überzeugte zwischen den Pfosten.

Es ist schon einige Zeit her, dass Volker Prangen in einem Pflichtspiel für die erste Mannschaft des SV Budberg zwischen den Pfosten stand. Zuletzt war dies im Dezember 2016 der Fall. Gestern war’s mal wieder so weit. Beim Gastspiel in der Fußball-Bezirksliga in Uerdingen musste der Torwart-Trainer aushelfen. Und er löste seiner Aufgabe mit Bravour.

Auch wegen Prangen machte sich der SVB mit einem 4:2-Sieg im Gepäck auf den Heimweg. Die Gastgeber, die noch mitten im Abstiegskampf stecken, bekamen nach 22 Minuten einen Elfmeter zugesprochen, den Prangen parierte. Doch drei Minuten später war er aus elf Metern machtlos. Den Ausgleich besorgte Kevin Carrion Torrejon postwendend (27.). Und nach 55 Minuten hatte der SVB die Partie durch den zweiten Treffer von Carrion Torrejon (55.) und das Tor von Benedikt Franke (50.) gedreht. „Mit zunehmender Spieldauer hatten wir die Partie im Griff“, sagte Trainer Patrick Jetten. Zum 4:1 traf Tim Pacynski (89.). Mit dem dritten Elfmeter gelang dem VfB das 2:4 (90.). „Die Laufwege stimmten häufig nicht. Bei der zusammengewürfelten Truppe war das aber auch kein Wunder und ist nicht dramatisch“, so Jetten.

Es spielten: Prangen; J. Severith (58. Deutz), L. Severith, Temath, Wardemann, Kömpel, Pacynski (75. Pischek), Twardzik, Morawa, Carrion Torrejon (67. Kehrmann), Franke.

Mehr von RP ONLINE