Stefan Kuban und Denis Krupic bleiben Trainer beim SSV Lüttingen

Fußball : Kuban und Krupic bleiben Trainer beim SSV Lüttingen

Der 49-jährige Kuban will den A-Ligisten mittelfristig im oberen Tabellendrittel etablieren. Auch einige Spieler haben für die kommende Saison wieder zugesagt.

(aeg) Lange wurde gemunkelt und nun ist es amtlich. Stefan Kuban und sein Co-Trainer Denis Krupic werden auch in der kommenden Spielzeit das Zepter beim SSV Lüttingen, aktuell Siebter in der Fußball-Kreisliga A, schwingen. Somit geht der 49-jährige Kuban in die zweite Saison mit den Fischerdörflern. „Die Arbeit in Lüttingen macht mir einfach Spaß. Wir sind ein guter Haufen. Sowohl die Mannschaft, im Trainerteam aber auch im Umfeld passt alles zusammen. Somit war die Entscheidung für mich sehr einfach“, meint Kuban, der die Mannschaft im oberen Drittel der A-Liga etablieren möchte. Krupic ist seit der Saison 2016/2017 in Lüttingen und somit geht es für den Kamp-Lintforter in die vierte Runde.

Neben den Trainern hat auch fast der komplette Kader die Zusage für die neue Spielzeit gegeben. Neben den Erfahrenen Fabian Wenten, Marcel Seyfried und Oliver Tittel bleiben auch die torgefährlichen Nachwuchskicker Janik Schweers (9 Tore), Nico Scholten (10) und Nils Theunissen (5) dem SSV erhalten. Lediglich die beiden Torhüter Tim Florian (Rückkehr zum SV Ginderich) und Dennis Laakmann (Ziel unbekannt) werden den Verein verlassen.

Armin Remers, Sportlicher Leiter des SSV, hat aber konkrete Vorstellungen zur Schließung der Lücken und wird zeitnah eine Lösung bekannt gegeben. Neben zwei neuen Keepern soll der Kader in der Breite verstärkt werden.

Mehr von RP ONLINE