Stadion-Crosslauf Xanten findet im Januar 2020 wieder statt

Leichtathletik : Dritter Crosslauf steigt im Januar

Die Organisatoren des TuS Xanten hoffen, die Läufermarke aus diesem Jahr zu knacken.

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Denn in knapp zwei Monaten – genauer gesagt am Sonntag, 26. Januar 2020, steigt im Stadion am Fürstenberg die dritte Auflage des Xantener Stadion-Crosslaufes. Die Organisatoren aus den Leichtathletik- und Triathlon-Abteilungen des TuS Xanten hoffen, die diesjährige Teilnehmerzahl von knapp 300 zu übertreffen.

Jeder sei daher eingeladen, sich bei den Läufen über Stock und Stein zu beweisen. Denn einzelne Streckenabschnitte werden nicht über die Aschebahn des Fürstenbergstadions, sondern zusätzlich über Wiesen und Schotter führen. Auch eine Sandgrube wird zu durchqueren und einige Strohballen zu überqueren sein. Das alles gepaart mit knackigen Anstiegen und zackigen Richtungswechseln werde den Teilnehmern einiges abverlangen, heißt es von Seiten der Organisatoren.

Entsprechend spannend dürfte es auch am Streckenrand werden. „Die Zuschauer haben vollen Einblick in das gesamte Renngeschehen“, verspricht TuS-Abteilungsleiterin Anna-Lina Dahlbeck.

Der erste Start erfolgt um 10 Uhr. Für die 4045 Meter lange Mittelstrecke werden drei Runden gelaufen, Teilnehmer müssen hier mindestens 16 Jahre alt sein. Um 10.30 Uhr folgt ein Lauf für Jungen zwischen acht und elf Jahren (920 Meter), im Anschluss können sich dann Mädchen derselben Altersklasse über diese Distanz beweisen. Beim Jugendlauf (zwölf bis 15 Jahre), der um 10.50 Uhr beginnt, werden 2805 Meter gelaufen.

Um 11.15 Uhr startet der Lauf der Frauen (ab 18 Jahren) gemeinsam mit dem Lauf der Herren ab Altersklasse 50. Diese Konkurrenz muss eine Distanz von 6525 Metern absolvieren. Der Langstreckenlauf der Männer über 9005 Meter folgt dann zum Abschluss um 12.15 Uhr. Hier ist ein Start ab 18 Jahren möglich, die Wertung bis M50 wird berücksichtigt.

Der Crosslauf soll aber nicht nur Hobby-Läufer ansprechen. Denn gleichzeitig werden die Meister für die Region Nord des LVN ermittelt.

Anmeldung unter www.taf-timing.de

Mehr von RP ONLINE