Lokalsport: Spitzenreiter zu stark für Budbergs C-Jugend

Lokalsport: Spitzenreiter zu stark für Budbergs C-Jugend

Zu stark war der Niederrheinliga-Spitzenreiter für die C-Jugend-Fußballer des SV Budberg. Der Aufsteiger war daheim Rot-Weiß Oberhausen mit 0:5 (0:2) unterlegen. "Um in unserer Situation zu punkten, muss bei uns schon alles passen", resümierte Trainer Frank Pomrehn. Dem Gastgeber fehlte das Glück gegen einen athletischen Kontrahenten.

Der erste Gegentreffer war noch zu verschmerzen. Das zweite Tor, zeitgleich zum Halbzeitpfiff, ärgerte den Coach. Durch den starken Wind war's für seine Kicker ohnehin schwer, zu verteidigen. "Das 0:2 war der Knackpunkt", so Pomrehn. Ein eigener Torerfolg per Elfmeter verwehrte der Schiedsrichter. Die Einstellung sei aber weiterhin gut, so Pomrehn. Neuzugang Moritz Janßen fügte sich nahtlos in die Mannschaft ein. Der Trainer geht davon aus, dass sein Team in den nächsten Spielen mehr Chancen bekommt, um etwas Zählbares zu holen.

Es spielten: Hövel; Jebauy, Jansen, Hilsenberg, Quittkat, Wesling (53. Münster), Janßen (53. Bähner), Nowak, Vana, Paul, Hentschel (45. Umberg).

(dni)