Eklat in der Fußball-Kreisliga A Spielabruch in Veen nach Schlägerei auf dem Platz

Kreis · Weil sich in der Fußballpartie der A-Liga zwischen der gastgebenden Borussia und dem OSC Rheinhausen Spieler des Duisburger Vereins prügelten, endete die Partie vorzeitig nach 85 Minuten. Der Schiedsrichter zeigte den beiden Akteuren und dem Trainer Rot. Anschließend wollten die Gäste nicht mehr weiterspielen.

 Felix Terlinden köpft hier das 1:0 für Veen im Spitzenspiel gegen den OSC Rheinhausen. Kurz vor Schluss wurde die Partie abgebrochen.

Felix Terlinden köpft hier das 1:0 für Veen im Spitzenspiel gegen den OSC Rheinhausen. Kurz vor Schluss wurde die Partie abgebrochen.

Foto: Jakob Klos

Das Spitzenspiel der A-Liga zwischen Borussia Veen und OSC Rheinhausen endete unwürdig. Beim Stand von 3:0 für die „Krähen“ brach Schiedsrichter Jan Christian Behnisch (Rumelner TV) die Partie kurz vor dem Abpfiff ab, weil sich Gästespieler untereinander prügelten. Auch OSC-Coach Aykut Ünlü soll kräftig mitgemischt haben. „So etwas habe ich in meiner langen Fußball-Laufbahn noch nicht erlebt. Das war unterste Schublade“, sagte Veens 60-jähriger Trainer Thomas Haal.