1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lokalsport: Souveräne Erfolge für beide Damen-40-Teams

Lokalsport : Souveräne Erfolge für beide Damen-40-Teams

Tennis: Die erste Mannschaft von Viktoria Alpen erreicht nach dem Sieg über Kempen ein wichtiges Zwischenziel.

Für beide Damen 40 Mannschaften gab es auf der heimischen Anlage klare Siege. Im Spitzenspiel der Bezirksklasse A behielt die 1. Mannschaft gegen den Tabellenzweiten von Casino Kempen deutlich die Oberhand. Bereits nach den Einzelsiegen von Marion Freckmann, Kerstin Kaubisch, Corinna Hochstrate und Sarah Müller-Carr zum Zwischenstand von 4:2 musste der Gast die Überlegenheit der Alpenerinnen anerkennen und verzichtete auf die Austragung der Doppel, die mit 2:1 für Alpen gewertet wurden. Damit ist ein wichtiges Zwischenziel zum Durchmarsch in die Bezirksliga erreicht. Härtester Verfolger ist jetzt der Uedemer TC, der am letzten Spieltag Anfang Juli Heimrecht gegen Alpen genießt.

Die 2. Damen 40 machte es beim 8:1 gegen TG Brüggen noch klarer und führte nach den Einzeln bereits mit 6:0. Damit hat sich die Mannschaft in der oberen Hälfte der Tabelle etabliert.

Bei den Herren in der Bezirksliga kam es am Wochenende zum Spitzenspiel beim TC Schiefbahn. In den hart umkämpften Einzeln sorgte Stuart Rehfuß mit 6:3 und 6:3 für einen Punkt und Raoul Killars ließ seinem Gegner beim 6:0 und 6:0 keine Chance. Tim Rosin und Lukas Holtbrink verloren ihre Einzel erst im Matchtiebreak nach einer längeren Regenpause. Nach dem Zwischenstand von 2:4 konnten dann nur noch Patrick Klein mit Killars und Rehfuß/Rosin ihre Doppel erfolgreich gestalten. Wie eng dieses Match war zeigt auch, dass die Alpener mit 92:85 mehr Spiele gewannen als der Gegner. Es besteht immer noch eine kleine Chance zum Aufstieg wenn der TC Giesenkirchen den TC Schiefbahn und die Alpener wiederum den TC Giesenkirchen schlagen können.

  • Lokalsport : Viktoria Alpen ungeschlagen Meister
  • Lokalsport : Fairplay-Geste der Viktoria-Herren
  • Lokalsport : Tennis: Kellens Damen 60 und Herren 65 gestartet

Die 2. Herren bekam die Punkte mit 9:0 am grünen Tisch, da der Gegner aus Süchteln nicht antreten konnte. Damit steht die 2. Mannschaft an der Spitze der Tabelle, aber die entscheidenden Begegnungen für einen möglichen Aufstieg gegen Schaephuysen und Moers 08 kommen im Juni.

Die 3. Herren konnte ihr erstes Erfolgserlebnis mit einem 5:4 gegen RW Vluyn feiern, dabei sorgten Manuel Lippmann, Marcel Günther, Tim Trautmann und Nils Jährling für wichtige Einzelpunkte und im Doppel 1 machte Oliver Fürtjes mit Lippmann alles klar.

Die Herren 55 mussten in der 2. Verbandsliga zum hohen Aufstiegsfavoriten Marathon Krefeld, zogen sich aber mit einem 3:6 achtbar aus der Affäre. Allein 4 Einzel wurden im Matchtiebreak entschieden und mit etwas Glück hätte es nicht 2:4 nach den Einzeln gestanden. Wegen der extremen Witterung wurde auf die Doppel verzichtet und mit 2:1 für Krefeld gewertet.

Die Herren 40 hatte beim Aufstiegsaspiranten GW Geldern keine Chance und unterlagen mit 2:7. Lediglich Mike Bäckmann war im Einzel erfolgreich und Thorsten Bruckhaus und Kapitän Georg Rosing gelang ein Doppelsieg.

(RP)