Fußball-Landesliga : Sonsbecker weiter von Ausfallmisere geplagt

Der SVS spielt am Sonntag gegen den SC Kapellen-Erft erstmals in diesem Jahr um Punkte. Hinter drei Akteuren stehen dicke Fragezeichen.

Für den Fußball-Landesligisten SV Sonsbeck beginnt die zweite Saison-Hälfte mit keiner leichten Heimaufgabe. Mit dem offensivtarken Tabellendritten SC Kapellen-Erft stellt sich eines der effektivsten Auswärtsteams im Willy-Lemkens-Sportpark vor. Die Partie wird um 15 Uhr angepfiffen.

Es gilt vor allem, Top-Torjäger Alexander Hauptmann (18 Treffer) und seinen Sturmpartner Yannick Joosten (6) in Schach zu halten. Hauptmann hat sich allerdings verletzt und wird wohl ausfallen. SVS-Trainer Heinrich Losing weiß um die Stärken des Gegners: „Kapellen ist enorm spielstark und hat viel Qualität in der Offensive. Da müssen wir hinten kompakt stehen und über die gesamte Spielzeit hellwach sein. Aber wir wollen uns auch nicht verstecken und unser Ding durchziehen. Wir brauchen ein gutes Pressing wie Umschaltspiel.“

Personell sieht es weiterhin nicht optimal aus. Zwar ist mit Daniel Gross ein Neuzugang dazugekommen, und auch die Studenten Timo Evertz, Klaus und Johannes Keisers sind wieder voll dabei, jedoch stehen die Einsätze der Leistungsträgern Jannis Pütz (Muskelfaserriss) und Luis Ramon Gizinski (Grippe) auf der Kippe. Bei Sebastian Leurs (Probleme mit der Wade und im Sprunggelenk) besteht noch ein wenig Hoffnung.

Losing lobte im Rahmen der gesamten Vorbereitung den Einsatz und Eifer der Spieler. „Trotz des personellen Engpasses und der insgesamt schwierigen Situation des kleinen Kaders haben die Jungs super mitgezogen. Die schwankenden Leistungen bei den Testspielen kann ich richtig einordnen. Wie fit jeder Einzelne nun ist, werden wir am Sonntag sehen“, meinte Sonsbecks Chefcoach, der im Vergleich zum letzten Testspiel in Nettetal (2:4) keine großen Veränderungen plant. „Die Mannschaft stellt sich fast von alleine auf“, fügt Losing hinzu. Ob noch ein A-Jugendlicher zum Kader dazu stößt, wird sich erst kurzfristig entscheiden.

Beim SC Kapellen-Erft wird derweil über den neuen Trainer spekuliert. Womöglich sitzt er schon in Sonsbeck auf der Bank, heißt es. Peter Schiffer, der nach der Trennung von Trainer Oliver Seibert kurz vor Weihnachten mit dem Sportlichen Leiter Jörg Ferber die Betreuung der Mannschaft auf Interimsbasis übernommen hat, sagt: „Ach, da werden so viele Namen genannt. Geplant ist, dass das Jörg und ich den Job bis zum Saison-Ende machen.“

 In Sonsbeck müssen die zwei auf wichtige Akteure verzichten. Hauptmann plagt sich seit langem mit instabilen Außenbändern im Knie herum und soll erstmal drei bis vier Wochen aussetzen. Nils Mäker hofft, dass sich seine Kapselverletzung im Fuß nicht als Ermüdungsbruch entpuppt. Er fällt ebenso aus wie Manu Ioannids, Yannick Joosten und Lennart Ingmann.