Sonsbecker und Xantener Leichtathleten bei der Nordrhein-Meisterschaft

Leichtathletik : Nordrhein-Meisterschaft – erster Härtetest der Hallen-Saison

Rahel Brömmel vom SV Sonsbeck und Franziska Schuster vom TuS Xanten gehören in Leverkusen zu den heißen Titel-Anwärterinnen.

Am 16. Februar werden sich die besten U20-Leichtathleten Deutschlands in Neubrandenburg treffen, um die nationalen Hallen-Meister in den verschiedenen Disziplinen zu ermitteln. Rahel Brömmel, Läuferin vom SV Sonsbeck, hat die DM-Qualifikation längst in der Tasche. An diesem Wochenende steht ein Belastungstest an. Die 17-Jährige nimmt an der Nordrhein-Meisterschaft in Leverkusen teil.

Am Samstag über 800 Meter gehört Brömmel auf jeden Fall zu den Titelfavoriten. Auch am Sonntag über die 1500 Meter darf sich die Sonsbeckerin was ausrechnen. Trainer René Niersmann sagt: „Die Konkurrentinnen sind noch frisch, sie sind nicht über die 800 Meter gestartet.“ Größte Rivalin sei Paula Schneiders (LAZ Mönchengladbach). Armin Gero Beus (Männer-Klasse) wird in Leverkusen nach sechs Jahren wieder ein Hallen-Rennen über 3000 Meter bestreiten. Eine Platzierung in den Top 3 ist machbar. Sollte Jonathan Dahlke (Bayer Leverkusen) dem Teilnehmerfeld angehören, sei Rang eins an ihn vergeben, meint Niersmann.

Sein Trainer-Kollege Werner Riedel wird nur mit einer Mehrkämpferin anreisen. Somee Gerhards habe sich beim Krafttraining verletzt. Katja Lingen (U20) hingegen sei gut drauf. Über 60m-Hürden möchte sie das Finale erreichen. Am vergangenen Sonntag war Lingen in Rhede in 9,44 Sekunden zum Regionstitel gesprintet.

Die DM als Höhepunkt der Hallen-Saison hat sich auch Franziska Schuster vom TuS Xanten in ihren Terminkalender notiert. In Leverkusen möchte sich in drei Disziplinen antreten – im Sprint über 60 und 200 Meter sowie 60m-Hürden. Von ihrer Qualität her müsste die 17-Jährige in allen Rennen Titel-Aspirantin sein. „Franzi befindet sich im Aufbautraining. Die Sommer-Saison hat Vorrang“, sagt ihre Coach Werner Speckert und warnt vor einer zu hohen Erwartung. 2019 war Schuster an gleicher Stelle dreifache Nordrhein-Meisterin geworden.

An den Titelgewinn denken die anderen vier TuS-Leichtathleten nicht. Nicolas Mayer (U20) möchte über 200 Meter in die Top 10 laufen. Über 60 Meter strebt er den Einzug in den Zwischenlauf an. Neuzugang Pauline Jockweg (U20), die 2019 im Trikot des Weseler TV nur an einen Wettkampf, teilnahm startet über die 200 Meter. Akasya Acar (U16) startet im Diskuswerfen „hoch“. Karla Dohmen (U20) würde sich freuen, wenn sie über 60 Meter auch im Zwischenlauf zeigen dürfte.