Acht Titel im Mehrkampf : „Rote Teufel“ räumen in Wesel ab

Das Mehrkampf-Team des SV Sonsbeck holte bei der Regionsmeisterschaft im Auestadion acht Titel und weitere vordere Platzierungen. Zudem sah Trainer Werner Riedel etliche Bestleistungen.

Schon in der gestrigen Ausgabe berichteten wir über die Erfolge der Jung-Athleten des SV Sonsbeck bei den Regionsmeisterschaften im Weseler Auestadion. Nun fiel Trainer Werner Riedel auf, dass er unserer Redaktion die falschen Ergebnisse zur Verfügung gestellt hatte. Folgend nun die korrekte Berichterstattung:

Der grundsätzliche Erfolg der „Roten Teufel“ bleibt allerdings bestehen. Denn gleich acht Meistertitel standen am Ende zu Buche, je viermal konnten ein Vize-Titel errungen sowie Platz drei nach Hause gebracht werden. Jule Weibel (W15), Merret Manten (W14) und Lilli Noack (W14) sicherten sich den Sieg mit der Mannschaft im Siebenkampf, sie erreichten 9570 Punkte. Zudem wurde Weibel mit 3278 Punkten Erste in der Einzelwertung ihrer Altersklasse, ebenso wie Manten mit 3197 Punkten in ihrer Alterskategorie. Zwei Plätze hinter Manten schloss Lilli Noack mit 3095 Punkten auf Rang drei ab.

Im Vierkampf holten die drei Athletinnen als Team zusammen mit Jessica Terhorst und Somee Gerhards mit 8841 Punkten außerdem den Titel. In diesem Wettkampf belegte die zweite Mannschaft mit Maxima Heekeren, Kyra Kluckow, Nica Niersmann, Jolina Aldenhövel und Emilia Wystrach mit 7209 Punkten den dritten Platz.

Bei der männlichen U16-Jugend fing der erste Tag der Regionsmeisterschaften mit einem Sieg im Vierkampf durch Lukas Schwich gut an, zudem konnte zusammen mit Maiko Dahlen, Tim Herr, Robin Aengeneyndt und Paul Spira der Mannschaftssieg gefeiert werden (9149 Punkte). Am zweiten Tag musste sich Schwich für den Neunkampf allerdings verletzt abmelden. Doch mit Dahlen, Herr und Fynn Reinders schaffte die Mannschaft mit 12.018 Punkten den zweiten Platz.

(put)