Sonsbecker C-Jugend-Fußballer tuen sich lange schwer

Nachwuchsfußball : Sonsbecker C-Jugend tut sich lange schwer

Die SVS-Talente drehten in der Leistungsklasse gegen den TV Kapellen erst nach der Pause auf.

Erst eine Leistungssteigerung nach der Pause brachte den Sonsbecker C-Jugend-Fußballern in der Leistungsklasse einen „Dreier“ ein.

B-Jugend: OSC Rheinhausen – SSV Lüttingen 2:1 (0:0). Nach einer deutlichen Schlappe zum Saisonstart warten die Fischerdörfler weiter auf ein Erfolgserlebnis. Diesmal schrammte der SSV knapp an einem Punkt vorbei. Es war lange Zeit ein Duell auf Augenhöhe. Den frühen OSC-Treffer egalisierte Jona Staymann. Mit der letzten Aktion des Spiels besiegelte der Gastgeber die Niederlage des Auswärtsteams.

C-Jugend: GSV Moers – SV Budberg 0:0 (0:0). Trotz des torlosen Remis schwärmte Trainer Nils Ahrens von der Intensität des Spiels: „Da war ein sehr gutes Niveau drin. Die Athletik von einigen GSV-Spielern ist schon enorm stark. Aber meine Jungs haben in den Zweikämpfen gut dagegen gehalten.“ Glück hatte der SVB, als ein Moerser einen heiß diskutierten Strafstoß an den Pfosten setzte.

SV Sonsbeck – TV Kapellen 4:1 (2:0). Eine schnelle Führung brachte die Heimelf in eine gute Ausgangsklage. Yannik Schmithuisen netzte bereits nach zwei Zeigerumdrehungen. Sicherheit gab das 1:0 aber nicht. Coach Florian Terlinden ärgerte sich über die nachfolgenden Minuten: „Wir haben völlig den Faden verloren und hätten uns über Gegentore nicht beschweren dürfen.“ Im zweiten Durchgang musste er sich nicht mehr groß aufregen. Luca Hendess, Philipp Starbatty und Tim Lemkens entschieden mit ihren Treffern die Partie.

(ND)
Mehr von RP ONLINE