Sonsbeck: Trainingsangebot für den Nachwuchs

Reiten : Erstklassiges Ferienangebot beim Reiterverein Sonsbeck

Der RV Graf Haeseler bietet ab dem 1. August Kinder- und Jugendreitstunden an, Pferdewirtschaftsmeister Johannes Eiden erweitert Sportangebot.

Na, das passt ja für alle daheim gebliebenen, die noch nicht so recht wissen, was sie in den Sommerferien anfangen sollen, wie die Faust aufs Auge. Der Reiterverein Graf Haeseler Sonsbeck erweitert sein Sportangebot. Unter der Leitung von Pferdewirtschaftsmeister Johannes Eiden werden ab dem 1. August Kinder- und Jugendreitstunden auf gut ausgebildeten Lehrpferden angeboten.

„Wer sich gerne selbst ein Bild machen möchte, kann dies unter anderem am Mittwoch, 8 August ab 14.30 Uhr, auf unserer Reitanlage am Graf-Haeseler-Weg 7 tun“, erklärt Tim Tischner, Pressewart der Sonsbecker Reiter. Denn an diesem Tag findet im Rahmen des Ferienspaßes der Gemeinde Sonsbeck auf der Reitanlage des RV Graf Haeseler Spiel und Spaß beim Ponyreiten statt. „Die Teilnehmerzahl ist unbegrenzt, Getränke und Essen gibt es zum Selbstkostenpreis“, so Tischner weiter. Obwohl die Teilnehmerzahl „unbegrenzt“ ist, sollte man sich bis zum 1 August jedoch bei der 2. Vorsitzenden des Vereins, Miren Tebart, unter der Rufnummer 0162/2113483 anmelden.

Wer sich derweil die Frage stellt, wer sich denn hinter dem Namen Johannes Eiden verbirgt, der ab August das Sportprogramm der Sonsbecker Reiter erweitert, dem sei folgendes gesagt: Pferdewirtschaftsmeister Johannes Eiden, Träger des Goldenen Reitabzeichens, vertritt die klassische Reitlehre, deren Ziel es unter anderem ist, das Pferd so auszubilden, dass es leicht und angenehm zu reiten ist, sowie entspannt und vertrauensvoll auf die Hilfen des Reiters reagiert. Und das in jeder Situation. Das setzt natürlich auch eine gehörige Portion an Gehorsam voraus, wobei die Arbeit in der Reitbahn, beim Ausreiten oder gar auf einer Turnierveranstaltung bei dieser Reitlehre eingeschlossen ist. Kurzum, die Reitschüler sollen bei Johannes Eiden neben dem Einmaleins des Reitens auch den korrekten Umgang und die Pflege der Pferde bzw. Ponys kennenlernen.

Und dass Eiden weiß, wovon er spricht, verrät ein Blick auf seine reiterliche Vita. In den Jahren 1975 bis 1978 durchlief Eiden zunächst eine Ausbildung an der Westfälischen Reit- und Fahrschule bei keinem geringeren als bei Major a. D. Paul Stecken was ihn befähigte, hiernach in großen Turnierställen wie beispielsweise bei Theodor Ribhegge (Werne), wo er mit Georg Hoeck zusammenarbeitete, tätig zu sein und zu trainieren. Im Gestüt Bladenhorst bei Castrop-Rauxel kam er zudem mit Nationenpreis-Reiter Klaus Reinacher zusammen und trainierte darüberhinaus bei Olympia-Sieger Fritz Ligges. Außerdem arbeitete er als Bereiter bei Georg Eppelsheimer in Witten-Herbede. Viele Siege und Platzierungen in Springen der schweren Klasse, großen Preisen und Mächtigkeitsspringen verdeutlichen sein reiterliches Können.

„1983 legte Johannes Eiden seine Pferdewirtschaftsmeisterprüfung in Münster ab und arbeitete dann als Ausbilder in den Reitervereinen Wickede-Asseln-Sölde, Waltrop und Volmarstein. Wir freuen uns, wieder einen Ausbilder gefunden zu haben, dessen Ziel es ist, Jugendliche und Kinder mit den Partner Pferd vertraut zu machen“, so Tischner.

Weitere Informationen unter www.rv-sonsbeck.de.

Mehr von RP ONLINE