Sonsbeck mit mehr Selbstvertrauen zum heimstarken Aufsteiger

Fußball-Landesliga : Sonsbeck mit mehr Selbstvertrauen zum heimstarken Aufsteiger

SVS-Trainer Heinrich Losing und der Coach der SGE Bedburg-Hau, Sebastian Kaul, waren einst Teamkollegen in Bocholt und Kleve.

Nach zwei Siegen in Folge ist die Stimmung beim Fußball-Landesligisten SV Sonsbeck wieder besser. Die Rot-Weißen haben sich vorerst aus dem Tabellenkeller verabschiedet und einen Vorsprung von neun Punkten zu den Abstiegsrängen erarbeitet. Mit 22 Zählern schob sich die Mannschaft von Trainer Heinrich Losing auf Rang neun vor. Drei Punkte mehr sammelte die SGE Bedburg-Hau, wo die Sonsbecker am Sonntag um 14.30 Uhr zu Gast sind.

Der Aufsteiger ist zu Hause eine Macht, die Schützlinge von Spieler-Trainer Sebastian Kaul sind im IGETEC-Sportpark in dieser Saison noch ungeschlagen. In den sieben Partien verließ der Neuling den Platz fünfmal als Sieger. Zuletzt überzeugte die SGE mit einem 0:0 beim 1. FC Mönchengladbach, wo die Sonsbecker zwei Wochen zuvor mit 0:6 unter die Räder gekommen waren. „Ich erwarte einen harten Fight. Bedburg-Hau spielt bislang eine tolle Saison und hat bei den heimstarken Gladbachern trotz einiger personeller Probleme einen beachtlichen Punkt geholt“, so Losing, der Kaul noch bestens aus seiner aktiven Spielerzeit kennt.

Die beiden Abwehrstrategen hielten die Defensive der Oberligisten des 1. FC Kleve und des 1. FC Bocholt gemeinsam zusammen. Losing: „Natürlich wollen wir unser Spiel durchziehen. Durch die zwei Erfolge haben wir wieder mehr Selbstvertrauen bekommen, sind variabler in unserem Spielsystem geworden, haben uns mehr Torchancen erarbeitet und hinten weniger zugelassen. Wir entwickeln uns weiter.“ Ihm spielt der Ausfall von Torjäger Falko Kersten (10 Treffer) sicherlich in die Karten. Sein Sturmpartner Robin Deckers, der bislang sechsmal traf, wird nach seiner Gelb-Sperre wieder in der Startelf stehen.

Desweiteren muss Kaul auf Jordi van Kerkhof, Jannik Winkels und Fabian Berntsen verzichten. „Klar, fehlen uns wichtige Spieler. Aber ich möchte nicht auf die Tränendüse drücken. Dann spielen halt andere“, meinte Kaul und fügte hinzu: „Ich weiß auch, dass sich Sonsbeck wieder gefangen hat und nicht zu unterschätzen ist. Ich erwarte ein enges Match, in dem es auf Kleinigkeiten ankommen wird.“

Auf der Seite der Gäste wird weiterhin Johannes Keisers fehlen. Kristof Prause verstärkte zuletzt die „Reserve“. Der Linksverteidiger wird in Bedburg-Hau aber wieder dabei sein. Ob die Studenten Timo Evertz und Klaus Keisers im Kader stehen oder die zweite Mannschaft verstärken, wird sich erst kurzfristig entscheiden.