Lokalsport: Sonsbeck II lässt sich auf Asche nicht bremsen

Lokalsport: Sonsbeck II lässt sich auf Asche nicht bremsen

Die Daumen gedrückt hatten die Verantwortlichen des Fußball-A-Ligisten SV Sonsbeck II, dass es beim Spiel in Asberg endlich mal auf den Rasenplatz gehen würde. Daraus wurde nichts - und trotzdem konnte Trainer Johannes Bothen nach dem Schlusspfiff rundum zufrieden sein. Mit 3:0 (1:0) setzte sich seine Mannschaft durch.

"Wir tun uns auf Asche hin und wieder schwer. Die Art und Weise und die Einstellung haben mir heute aber gut gefallen. Jeder hat für den anderen gekämpft, wir haben nichts anbrennen lassen", freute sich der Coach. Besonders in der Defensive zeigten sich die Gäste konzentriert und ließen im gesamten Spielverlauf so gut wie keine Chance zu. In der Offensive sorgte Klaus Keisers kurz vor dem Pausenpfiff per Kopf für die verdiente Führung. Yugo Narita legte nach einer Stunde den zweiten Treffer nach und stellte die Weichen damit endgültig auf Sieg. Er war es auch, der kurz vor Schluss das dritten Sonsbecker Tor erzielte (90.). "Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Treffer gemacht", lobte Bothen und verblieb mit einem einfachen Wunsch: "Es hat leider schon wieder nicht mit dem Rasen geklappt. Vielleicht dann ja im nächsten Jahr."

(jhei)