Fußball : Schwere Auswärtsaufgabe

Die Sonsbecker Landesliga-Kicker treten morgen bei Fichte Lintfort an. Die Hausherren haben den Klassenerhalt noch nicht sicher. Beim SVS ist Daniel Beine wieder spielberechtigt – und der Aufstieg zum Greifen nahe.

Die Sonsbecker Landesliga-Kicker treten morgen bei Fichte Lintfort an. Die Hausherren haben den Klassenerhalt noch nicht sicher. Beim SVS ist Daniel Beine wieder spielberechtigt — und der Aufstieg zum Greifen nahe.

Sollte der 1. FC Bocholt weiter als leblose Elf auftreten und in der Partie morgen beim TuB sowie im Nachholspiel gegen Hamborn 07 am 5. Mai insgesamt nur einen Punkt holen, könnten beim Fußball-Landesligisten SV Sonsbeck schon am kommenden Mittwochabend die Sektkorken knallen. Voraussetzung für den vorzeitigen Aufstieg ist allerdings ein sonntäglicher Erfolg im Derby beim Fichte Lintfort, die noch um den Klassenerhalt zittern müssen.

Keine Rechenspiele mit Riege

Die Rot-Weißen kämen dann auf 62 Zähler, der Tabellenzweite auf deren 53. Bei dann noch drei ausstehenden Begegnungen und einer weitaus besseren Toredifferenz (aktuell plus 17) wäre die Elf von Trainer Horst Riege eigentlich durch. Mit solchen Rechenspielen will sich der Coach allerdings nicht beschäftigen. "Unser nächster Gegner heißt Fichte Lintfort. Und nur dieser Partie gilt meine volle Konzentration", sagte er. Die Auswärtsaufgabe sei schwer genug. "Wir können uns auf einiges gefasst machen." Die Elf von Trainer Uwe Ansorge kämpfe gegen den Abstieg und werde alles geben. Riege verwies zudem auf die Heimstärke. 22 der 31 Punkte holte Fichte auf heimischem Ascheplatz. Überdies, so Riege, verfüge das Lintforter Team über eine tolle Moral, das sich von Rückständen nicht aus dem Konzept bringen lasse. Die gibt Ansorge Anlass zur Hoffnung, dass sein Team dem Favoriten womöglich ein Beinchen stellen kann. "Sonsbeck ist eine echte Spitzenmannschaft, die zu Recht in der Tabelle ganz oben steht", meinte der Coach, dem es aber nach eigener Aussage "wurscht ist", ob der SVS am Ende tatsächlich aufsteigt.

  • Lokalsport : SV Sonsbeck sichert sich den Klassenerhalt
  • Lokalsport : Sonsbeck wie es singt und lacht: Der Abstieg ist passé
  • Lokalsport : Lasse und Tim schnüren Doppelpack

Morgen in Lintfort steht Riege wieder der zuletzt Rot gesperrte Stürmer Daniel Beine zur Verfügung. Ob Andreas Isailovic und Benedikt Möllenbeck fit sind, konnte der SVS-Coach gestern Mittag noch nicht sagen. Er nutzte aber die Gelegenheit, aufs Kreispokal-Spiel am vergangenen Mittwoch (5:0 gegen Preußen Vluyn) zurückzublicken und Thomas van de Loo sowie Björn Kluckow lobend hervorzuheben.

Bugla hat nur wenig Hoffnung

Lob konnte Bocholts Trainer Ralf Bugla zuletzt nicht verteilen. Der FC-Coach hat die Meisterschaft so gut wie abgehakt. "Mit den vergangenen beiden Spielen haben wir unsere bisherige gute Saison zunichte gemacht. Jetzt können wir nur hoffen, dass wir den zweiten Platz halten können, um in einer eventuellen Relegationsrunde den Aufstieg noch zu schaffen." Es sieht also gut aus für Spitzenreiter SV Sonsbeck.

(RP)