RV Graf Haeseler Sonsbeck startet mit zwei Teams beim Kreis-Vierkampf

Reiten : Comeback beim Kreis-Vierkampf

Die Sonsbecker Reiter sind erstmals seit Jahren wieder mit zwei Teams vertreten.

Das neue Jahr bringt neue Freude für den Reitverein „Graf Haeseler“ Sonsbeck. Denn wie Tim Tischner mitteilte, werden die Sonsbecker Reiter am Wochenende Samstag, 25., und Sonntag, 26. Januar erstmals seit mehreren Jahren wieder mit zwei Mannschaften beim Kreis-Vierkampf an den Start gehen.

Der diesjährige Wettbewerb wird von den beiden Hamminkelner Vereinen RV Jagdfalke Brünen und ZRuF „von Lützow“ Hamminkeln ausgerichtet. Wir beantworten die wichtigsten Fragen dazu.

An welchen Wettbewerben werden die Sonsbecker teilnehmen? 

Der RV „Graf Haeseler“ Sonsbeck wird mit einer Mannschaft im Dreikampf sowie einem Team im Vierkampf antreten. Im Dreikampf gehen Anna-Lena Wolters, Melina Linde sowie Sophia Grootz an den Start, Marie und Jule Tenhaef sowie Katharina Bossmann bilden die Mannschaft im Vierkampf.

Welche Disziplinen müssen absolviert werden?

Der Dreikampf setzt sich aus den Disziplinen Dressurreiten, Schwimmen (50 Meter Freistil) sowie einem Geländelauf (2000 Meter) zusammen. Im Vierkampf muss zusätzlich ein Springparcours absolviert werden. Ins Schwimmbecken und auf die Laufstrecke geht es am Samstag, die Reit-Wettkämpfe folgen am Sonntag.

Wie wird der Sieger ermittelt?

Über Sieg und Platzierung in der Mannschaftswertung sowie in der Einzelwertung entscheidet die Addition aller Teilprüfungen. Die Wertnoten der Reitprüfungen werden mit 100 multipliziert, die Ergebnisse beim Schwimmen und Laufen anhand einer Bewertungstabelle ermittelt.

Welche Ziele haben die Starterinnen des RV Sonsbeck?

Da alle Teilnehmerinnen zum ersten Mal an den Start gehen, ist ein geschlossenes Mannschaftsergebnis das oberste Ziel. Dafür haben alle Beteiligten in den letzten Wochen unter Aufsicht von Jundendwartin Tina Strack und vielen freiwilligen Helfern fleißig in den einzelnen Disziplinen trainiert.