1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Fußball: "Rücktritt ist für mich kein Thema"

Fußball : "Rücktritt ist für mich kein Thema"

Fehlerquellen ausfindig machen

Autsch, das tut weh. Die zweite Sonsbecker Fußball-Mannschaft hat sich bereits zweimal so richtig blamiert. Die 0:7- und 0:5-Niederlage müssen erst mal richtig verarbeitet werden. Auch wenn Trainer Thomas Schillians nicht in Panik verfallen möchte, scheint bei der Reserve der Rot-Weißen etwas im Argen zu liegen. So darf man sich nicht präsentieren. Die schlechte Vorbereitung als Grund zu nennen, scheint zu einfach. Es muss weitere Ursachen für den schwachen Saisonstart geben. Doch der Coach ist lang genug dabei, dass ihm sicherlich zuzutrauen ist, die Fehlerquellen ausfindig zu machen, um diese schnellstmöglich abzustellen. Auch wenn die Spielzeit noch lang ist, sind positive Nachrichten vom SVS II alsbald dringend erforderlich. RENE PUTJUS

Sonsbeck Die Bezirksliga-Saison ist erst zwei Spieltage alt, aber die zweite Fußball-Mannschaft des SV Sonsbeck hat bereits zwölf Gegentreffer kassiert. Vorgestern unterlag das Team von Trainer Thomas Schillians zu Hause mit 0:5 Aufsteiger Broekhuysen.

  • Meerbusch : TSV spielt gegen die eigene zweite Mannschaft
  • Meerbusch : TSV Meerbusch startet mit einem 5:0 in die Vorbereitung
  • Timo Evertz schoss den SV Sonsbeck
    Fußball : Sonsbeck kostet den Oberliga-Aufstieg aus

Herr Schillians, was läuft schief beim SV Sonsbeck II?

Thomas Schillians Die Situation ist nicht dramatisch, aber schwierig. Bis auf Torhüter Markus Mosters haben in der letzten Begegnung alle Feldspieler enttäuscht. Sie alle müssten die Note fünf oder sechs bekommen. Die Leute aus der Ersten Mannschaft waren nicht die erhoffte Verstärkung. Auch diese Spieler waren nicht in der Lage, Ordnung rein zu bringen.

Wo liegen die Ursachen für den Fehlstart?

Schillians Hauptsächlich in der schlechten Vorbereitung. Es fehlt vielen Spielern an der körperlichen Fitness. Das führt zu Unkonzentriertheiten. Durch Urlaube und verletzungsbedingte Ausfälle konnte sich der Kader nicht wirklich einspielen. Gegen starke Broekhuysener kam dann hinzu, dass unser torgefährlichster Akteur, Jan Rütjes, noch vor der Pause runter musste, weil er keine Luft bekam.

Hinterfragen Sie ihre eigene Position?

Schillians Natürlich mache ich mir Gedanken über die T-Frage. Aber ich bin kein Typ, der vorschnell handelt und hinschmeißt. Ein Rücktritt ist derzeit kein Thema. Das wäre ohnehin das falsche Zeichen in unserer jetzigen Situation. Wir müssen jetzt Ruhe bewahren. Der Knoten wird schon platzen. Ich werde gemeinsam mit der Mannschaft die Situation analysieren. Ohnehin sind wir eine Zweite Mannschaft, da kann man nicht mit dem Knüppel draufschlagen.

René Putjus führte das Gespräch.

(RP)