Rheinberger Fußballer fast am Tabellenende angekommen

Fußball-Kreisliga B : Rheinberger Fußballer fast am Tabellenende angekommen

Der Büdericher SV bezwang den TuS 08 mit 4:2. Auch der SSV Lüttingen II hängt hinten drin. Viktoria Alpen II unterlag in der Nachspielzeit.

Büderichs Florian Fuhrmann gelang gegen Rheinberg ein Dreierpack.

Gruppe 1: Büdericher SV – TuS 08 Rheinberg 4:2 (1:1).  Die Hausherren sicherten sich den „Dreier“ erst in der Schlussphase. „Wir haben es unnötig spannend gemacht“, sagte Coach Stefan Tebbe. Dutzende Torchancen wurden liegengelassen. Sein Gegenüber, Carsten Bücker, meinte: „Wir mussten das Level des Spiels phasenweise aus eigener Kraft hochhalten, haben das aber nie wirklich geschafft.“ In den letzten Minuten ging die Ordnung verloren. Für den Sieger trafen Florian Fuhrmann (3) und Fabian Kanning. Beim TuS 08, der Tabellenvorletzter ist, netzten Marvin Wigezzy sowie Rafael Rodriguez.

SV Vynen-Marienbaum – SV Sonsbeck III 0:0 (0:0). Vynen-Coach Oliver Kraft war froh über das torlose Remis. „Sonsbeck war klar besser“, gab er offen zu. Die Defensive zeigte eine herausragende Leistung. „Wir haben hart gekämpft und gut verteidigt.“ In der 85. Minute hatte seine Team sogar noch eine Großchance auf den Sieg. Der Querpass blieb aber aus. Der SVS führte seine Angriffe nicht zielstrebig zu Ende. 

FC Rumeln-Kaldenhausen II – SV Budberg III 2:0 (1:0). Der SVB kassierte die vierte Niederlage in Folge. Auch eine doppelte Überzahl reichte nicht für ein Tor aus. Die FC-Spieler Marcel Terlinden und Christian Werning flogen runter. Zuvor hatte Patrick Weser zur Führung getroffen. In den Schlussminuten sorgte Thomas Hoffmann mit dem 2:0 für die Entscheidung.

TV Kapellen – SSV Lüttingen II 2:0 (0:0). Während der TVK den Super-Start fortsetzte, rutschten die Fischerdörfler weiter in die Abstiegzone. Die Abwehr hielt dem Druck lange stand. Die erste „Bude“ fiel in der 78. Minute. Niklas Eckholz drückte den Ball über die Linie. Nur wenige Minuten später legte Sascha Bien mit einem Strafstoß das 2:0 nach.

FC Neukirchen-Vluyn – DJK Lintfort II 1:2 (0:1). Tore: Kevin Matinu/ Koray Er, Daniel Derikx.

Fichte Lintfort II – GSV Moers II 3:0 (0:0). Tore: Ahmet Ölmez, Enes Kocoglu, Emin Ünver.

RW Moers – VfB Homberg III 2:1 (0:1). Tore: Serhat Karabulut, Dulzar Aldenani/ Niklas Petrasch.

Gruppe 2: SV Budberg II – SV Alemannia Kamp 2:2 (2:0). Das Heimteam gab in der Endphase den „Dreier“ aus der Hand. Nach einem gelungenen ersten Durchgang samt der Tore von Yannik Kehrmann und Jonas Tomberg wurde der Aktionsradius nach der Pause immer geringer. Ein Knackpunkt war die Ampelkarte für Nils Nühlen. Christopher Jordan und Gökhan Özturk glichen aus. Sercan Baloglu schoss einen Elfmeter über das Gehäuse von SVB-Keeper Phillip Hebbering.

Viktoria Alpen II – OSC Rheinhausen 2:3 (1:2). „Wir haben unglücklich verloren“, resümierte Coach Thorsten Vogel enttäuscht. Der OSC sicherte sich den Erfolg in der Nachspielzeit. „Ich kann den Jungs nichts vorwerfen. Wir haben uns halt nicht belohnt“, so Vogel. Yiber Konjuhi erzielte einen Doppelpack. Auf der Gegenseite trafen Yunus Ünlü (2) sowie Oguz Yüksel.

TuS Asterlagen – SV Schwafheim II 2:0 (0:0). Tore: Aykut Oktay, Selim Kudu.

TB Rheinhausen – Rumelner TV III 4:0 (4:0). Tore: Benjamin Jung (2), Christian Giesen (2).

FC Neukirchen-Vluyn II – DJK Kamp-Lintfort 3:2 (1:1). Tore: Enes Sener (2), Lucas Beer/ Sadat Nuhü, Salim Öztürk.

FC Rumeln-Kaldenhausen III – MSV Moers II 2:1 (2:0). Tore: Peter Hajduk, Jens Kosrien/ Bünyamin Örge.