Lokalsport: Rheinberger Basketballer drehen in Halbzeit zwei auf

Lokalsport: Rheinberger Basketballer drehen in Halbzeit zwei auf

Das Heimspiel der Bezirksliga-Basketballer des TuS 08 Rheinberg gegen den TV Jahn Königshardt stand unter keinem guten Stern. Krankheitsbedingte Abmeldungen hatten für eine schwache Trainingsbeteiligung gesorgt, so dass Trainerin Anika Illbruck-Schuurmann vorsorglich Markus Folak aus der "Zweiten" um Unterstützung bat. Da der Gegner mit einem dezimierten Kader anreiste und nach dem Seitenwechsel abbaute, wurde die Partie mit 70:58 (22:36) gewonnen. In der ersten Halbzeit dominierten die laufstarken Gäste. "Im ersten Viertel hielt uns Kapitän Thomas Schrader mit vielen erfolgreichen Dreipunktwürfen im Spiel", sagte die Trainerin. Im zweiten Durchgang führten hektische Einzelaktionen zu einem klaren Halbzeit-Rückstand Nach deutlichen Worten in der Pause zur Einstellung des Teams sahen die Zuschauer in Hälfte zwei ein anderes Bild.

Die Hausherren präsentierte sich fortan geschlossen und setzten, angeführt von Christopher Diamant, zur Aufholjagd an. Nun funktionierte alles, der TuS 08 spielte sich in einen Rausch. Marvin Wirth leitete tolle Aktionen mit seinem starken Ballhandling ein. Die Verteidigung stand sicher. Besonders Patrick Buba, Patrick Blaisdell und Markus Folak sorgten für Ballgewinne und "fütterten" die offensivstarken Schrader und Diamant mit guten Pässen. Punkte: Schrader (21), Diamant (20), Wirth (12), Fuss (9), M. Folak (3), Maas, Schöneborn (je 2). W. Folak.

(put)