1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Rheinberg: SV Millingen steigt in die Tischtennis-Landesliga auf

Tischtennis : SV Millingen ist zurück in der Landesliga

Die Mannschaft hatte die abgebrochene Bezirksliga-Saison auf Platz drei beendet und bis Ende April einen Antrag beim Bezirk Düsseldorf eingereicht. Dieser wurde kürzlich genehmigt.

Die Tischtennisspieler des SV Millingen schlagen ab der kommenden Saison wieder in der Landesliga auf. Die „Buben“ hatten die abgebrochene Bezirksliga-Spielzeit auf dem dritten Platz beendet und bis Ende April einen Antrag beim Bezirk Düsseldorf eingereicht. Dieser wurde kürzlich von Sportwart Bernd Schareina genehmigt. Nach einer internen Abstimmung kam der Verein zum Entschluss, es eine Liga höher  zu probieren. „Die Mehrheit war dafür. Zuletzt haben wir den Aufstieg knapp verpasst. Deshalb brauchen wir uns in der Landesliga nicht zu verkriechen“, sagt Mannschaftsführer Henning Blankenstein, wohlwissend, dass es ab Sommer nur um den Klassenerhalt gehen wird.

Der Kapitän feiert schon bald seine Landesliga-Premiere als Stammspieler des SV Millingen. „Wir werden natürlich deutlich mehr zu kämpfen haben. Wenn die Anspannung bis zum Ende da ist und wir immer komplett sind, bin ich guter Dinge, dass wir nicht untergehen werden“, so Blankenstein. Die Mannschaft bleibt nahezu unverändert. Einzig Oliver Müller geht. Ihn zieht’s zurück zu seinem Ex-Verein GSV Moers. Klaus Fuchs will nach einem Jahr bei den TTF Rhenania Königshof wieder für die „Buben“ aufschlagen. Nach dem Abstieg 2018 wird in Millingen schon bald wieder Landesliga-Tischtennis zu sehen sein.