Rheinberg ohne Viktora, Büssen fährt mit nach Brand

Tischtennis : Rheinberg ohne Viktora, Büssen fährt mit nach Brand

Der NRW-Ligist strebt im zweiten Saison-Spiel ein Remis an.

Am zweiten Spieltag der NRW-Liga sind die Tischtennis-Herren des TuS 08 Rheinberg erstmals auswärts gefordert. Um 18 Uhr geht‘s heute bei Borussia Brand in der Nähe von Aachen um die nächsten Punkte. „Das obere Paarkreuz kennen wir. Sie haben früher bei anderen Vereinen gespielt“, sagt Kapitän Ermin Besic über einen ansonsten eher wenig bekannten Kontrahenten.

Einziger Ausfall bei den Gästen ist Leon Viktora. Der 16-Jährige hat sich für das Turnier der zwölf besten Jugendspieler Deutschlands qualifiziert, das zeitgleich in Rödinghausen stattfindet. „Wir sind stolz, dass wir ihn in unserer Mannschaft haben und wünschen ihm viel Glück“, so Besic.

Thomas Büssen aus der „Zweiten“ ergänzt das Team. Die Rheinberger wollen an den positiven Auftritt des vergangenen Wochenendes anknüpfen. „Der Gegner hat das erste Spiel verloren und ist schon unter Zugzwang“, weiß der Mannschaftsführer. Besic hofft auf ein ähnlich knappes Spiel wie gegen Düsseldorf. Ein Remis würde den Kapitän schon zufriedenstellen.

(FKT)
Mehr von RP ONLINE