1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Reitturnier auf dem Tünglerhof mit S*-Springen

Reiten in Xanten : Turnier auf dem Tünglerhof mit S*-Springen

Über 1000 Nennungen sind in der Meldestelle eingegangen. Als Höhepunkte kündigt Organisator Stefan Miß das Punktespringen der Klasse S* am Freitagabend sowie das S*-Springen mit Stechen am Samstag an.

In Corona-Zeiten ist es zeitaufwendiger, eine mehrtägige Sportveranstaltung zu organisieren. Stefan Miß ließ sich von den Vorgaben der Schutzverordnung nicht abschrecken und richtet mit seinem Team noch bis Sonntag ein großes Springturnier auf dem Tünglerhof in Xanten-Ursel aus. Die Dankbarkeit der Reiterinnen und Reiter – nicht nur vom Niederrhein – war ihm sicher. „Aus den Rückmeldungen wurde deutlich, dass sie froh sind, wieder an einem Turnier teilnehmen zu können. In diesem Jahr gab’s ja nicht allzu viele“, sagt Miß.

Über 1000 Nennungen sind in der Meldestelle eingegangen; Höhepunkte das Punktespringen der Klasse S* am Freitagabend ab 18 Uhr mit 86 Nennungen sowie das S*-Springen mit Stechen am Samstag ab 19 Uhr mit fast 60 Nennungen. Im Hygienekonzept steht, dass alle Aktiven und Zuschauer auf der Anlage ein Einlassbändchen tragen müssen. Maximal 300 Besucher dürfen sich gleichzeitig während des Indoor-Events auf dem Gelände aufhalten. Die Toiletten werden jede halbe Stunde gereinigt, da, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Die S*-Springen locken auch Nationenpreisreiter von weiter her an. Das Preisgeld für diese beide Prüfungen allein liegt bei 3000 Euro. Und es gibt lukrative Ehrenpreise.