1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lokalsport: Reitabzeichen bestanden, Ziel erreicht

Lokalsport : Reitabzeichen bestanden, Ziel erreicht

Reitsport: Im Veener Stall Albers/Dams meldeten sich mehr als 40 Kinder und Jugendliche an, die sich den Anforderungen des Deutschen Reitabzeichens stellten. Am Ende gab es überall strahlende und glückliche Gesichter.

Aufregung pur machte sich am ersten Freitag im Januar im Veener Reitstall Albers/Dams breit. Reiterlicher Nachwuchs stellte sich nach den Weihnachtsferien den Anforderungen des Deutschen Reitabzeichens der Klassen 10 bis 6. Das Angebot, in Gemeinschaft bei einem Vorbereitungslehrgang die verschiedenen Aufgaben zu trainieren, fand regen Zuspruch.

Von wegen Faulenzen in den Ferien. Über 40 Kinder und Jugendliche meldeten sich an. "Die meisten reiten bei uns und wollen das Reitsportabzeichen machen", sagt Stallbesitzerin Birgitt Dams. Mit ihrer Tochter Anne hat sie zwei Lehrgänge angeboten. Im Mittelpunkt stand der gekonnte Umgang mit dem Vierbeiner in Praxis und Theorie. Für das Abzeichen der Kategorie R10 geht es um das Reiten im Schritttempo und im Trab verbunden mit Gleichgewichtsübungen, das R9 verlangt schon den Galopp. Die Anforderungen steigen, wie das R6 zeigt. Dabei geht es dann um einen Dressurreiterwettbewerb der Klasse E und einem Parcours mit Hindernissen bis 60 cm Höhe.

Zum ersten Mal dabei ist die neunjährige Julia Meier, die gespannt vom Reiterstübchen aus in die Reithalle schaut. Aufgeregt sei sie, verrät sie. Von der Anspannung nehmen konnte ihr später das erfahrene Schulpferd Pferd Pacco einiges, das sich wie ein ruhender Fels mit ihr den Anforderungen stellte.

Aaliyah Keisers (13) und Amelie Tekath (13) haben bereits einige Prüfungen hinter sich. Diesmal dreht sich alles um das Reitabzeichen Klasse 7. "Wir müssen zum ersten Mal springen", erläutern sie ihren Schwierigkeitsgrad der Prüfung. Daumendrücken hieß es daher. Begleitende Elternteile sind ähnlich wie ihre Sprösslinge angespannt und filmen das Ereignis mit. "Wir wollen den Kindern Mut machen und zugleich die Begeisterung für den Reitsport vertiefen. Das Miteinander in solchen Lehrgängen wird gepflegt", sagt Birgitt Dams.

Aus Zuschauerreihen kommt noch ein weiteres Argument hinzu. Prüfungen seien ja schließlich Teil des Lebens. Wird erfolgreich in solch einem Rahmen eine Prüfung gemeistert, steigt automatisch das Selbstvertrauen, Prüfungsangst schwindet. Ramona Hövelmans, Mailena Lo Curto und Maria Lenz gehören zu den Ersten, die in der Halle ihr Bestes geben, zeigen, wie gut sie mit den Pferden unter Prüfungsbedingungen arbeiten können. Mit erfahrenem Blick beobachten als Richter Willi Vierhaus wie auch Sibille Hendricks das Geschehen. Kurze Bemerkungen wie "gutes Gespür für das Pferd" oder "zu unruhig" finden mit Hilfe von Gabi Tönnißen Eingang ins Protokoll. Für die jungen Reiterinnen und Reiter später eine wichtige Informationsquelle, Stärken wie Schwächen werden dokumentiert.

Am Nachmittag enden die Prüfungen und sorgen für glückliche, stolze wie zufriedene Gesichter. Alle haben es geschafft und bekommen das begehrte Deutsche Reitabzeichen mit Urkunde und Anstecknadel in ihren gewählten Klassen.

Vom 1. bis 10 April findet ein Vorbereitungslehrgang für die Abzeichen R5 bis R1 statt. Infos unter "http://www.reitstall-albersdams.de"

(sabi)