Fußball-Kreisliga A : Punkteteilung im Kellerduell

Der SV Orsoy und SV Scherpenberg II trennten sich 3:3. Es gab nur zwei Torschützen.

So ist das eben, wenn zwei A-Liga-Teams aufeinandertreffen, die nach dem elften Spieltag noch keinen Sieg zu Buche stehen haben. Als moralische Sieger dürfen sich die Gäste fühlen, die neben drei Treffern noch drei ganz dicke Chancen im zweiten Durchgang liegenließen. Mit einem 3:2 (3:2) gingen der SV Orsoy und SV Scherpenberg II auseinander.

Gleich drei Mal tauchte ein SVS-Angreifer alleine vor dem SVO-Tor auf, zwei Mal ging das Leder über die Latte, einmal rettete Keeper Pascal Jetten hervorragend. Orsoy schien auf die Siegerstraße zu kommen, als Fatih Sanverdi ein lupenreiner Hattrick gelang und die 1:0-Gäste-Führung in ein 3:1 für die Platzherren umdrehte. Doch dann waren sie wieder da, die katastrophalen Fehler in der Abwehr und die mangelnde Ordnung im Mittelfeld, die sich durch die gesamte zweite Halbzeit zogen.

Die Spieler der Landesliga-Reserve waren schneller und lauerten auf die Abspielfehler der Grün-Weißen. Den Beweis der A-Liga-Tauglichkeit konnte der SVO gestern nicht erbringen. Mit Ramtin Nasteran hatten die Gäste ebenfalls einen dreifachen Torschützen in ihren Reihen.