1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Philipp Hanz schießt TuS Borth in die zweite Runde

Fußball-Kreispokal : Philipp Hanz schießt Borth ins Achtelfinale

Für den TuS geht der Kreispokal-Wettbewerb weiter. Der SV Millingen ist durch das Gegentor in der 85. Minute raus.

In der ersten Runde des Fußball-Kreispokals besiegte der TuS Borth den SV Millingen mit 1:0 (0:0). Damit steht die Mannschaft von Trainer Frank Misch bereits im Achtelfinale.

Es war eine kampfbetonte und taktisch geprägte Partie am Mittelweg. Gut 70 Zuschauer waren dabei. Den besseren Start erwischten die Borther. Millingen stand tief und kompakt in der eigenen Hälfte. Die Gäste lauerten über weite Strecken des Derbys auf Konter und überließen den hausherren weitesgehend die Kontrolle. „Wir haben die Ruhe bewahrt und sehr viel investiert“, sagte TuS-Coach Frank Misch.

Beide Trainer waren sich einig, dass am Ende die bessere Mannschaft gewonnen hat. Millingens Übungsleiter Nisfad Grgic bemängelte vor allem die Druckphase in der zweiten Halbzeit, in der seine Mannschaft mehrere hochkarätige Torchancen liegen ließ und die Führung knapp verpasste. „Kurz vor Schluss waren wir dann einmal unaufmerksam und wurden bestraft“, bewertete Grgic die entscheidende Szene vor dem Gegentor.

Bitter für den Gast aus Millingen: In der 85. Minute erzielte Philipp Hanz das erlösende 1:0 für den A-Liga-Konkurrenten. Misch darf sich nun über den Einzug ins Achtelfinale freuen. Nach dem Derbysieg gegen Millingen hat der TuS in der kommenden Runde ein Freilos. „Wir haben zwei Schritte in Richtung Berlin gemacht“, scherzte der Aufstiegstrainer. Die Torhüter Jannis Schwarz und Pascal Kastendieck erwischten einen „guten Tag“, wie Misch meinte.

  • Spielszene aus der vergangenen A-Liga-Saison mit
    Auftaktrunde am kommenden Sonntag : Derby-Zeit im Fußball-Kreispokal
  • Trainer Frank Misch thront mit dem
    Fußball : TuS Borth schießt sich auf Tabellerang eins
  • Der Xantener Bastian Röös (links) erzielte
    Fussball : Hanz-Hattrick beim Borther 4:0-Erfolg

Borth: Kastendieck; Wendorff, Schmieler, Imhof, Enk, Kroggel, Kleintges-Topoll (65. Herlitz), Kehr (76. Lorenz), Reiter (89. Heydrich), Hanz, Malorny.

Millingen: Schwarz; D. Schmengler, Manko, Pfingst, Nadarevic, M. Schmengler (90. Sprünken), J. Lau, S. Lau, Eickers, Roßmann (55. Böttcher), Vennhoff.