Fußball-Kreisliga A : Orsoy blamiert sich gegen Millingen

Der SVM gewann mit 5:1. Fatih Sanverdi sah die Ampelkarte.

Unerwartet deutlich endete das Kellerduell der Kreisliga A zwischen dem SV Orsoy und SV Millingen. Als Tobias Koch (RW Moers) die Begegnung abpfiff, freuten sich die Gäste. Sie hatten mit 5:1 (4:0) gewonnen. Entschieden war die Begegnung praktisch nach 22 Minuten. Da führten die Gäste schon mit 3:0.

Maximillian Pullich, Yannik Manko  und Fabian Donath hatten getroffen. Ihr Trainer Nisfad Grgic hatte die Taktik ausgegeben, durch Windunterstützung mit langen Bällen die Abwehr zu überlaufen.  Der SVO war hilflos und überfordert. „Meine Mannschaft hat in den ersten 20 Minuten alles ignoriert, was ich ihnen gesagt hatte“, meinte Trainer Daniel Zvar. Noch schlimmer kam’s für ihn nach 39 Minuten, als  Admir Basovic nur noch den Fuß hinhalten musste – 4:0 für den SVM.

Zvar hatte früh reagiert und Fatih Sanverdi für den angeschlagenen Mathias Muczk gebracht (14.). Der Stürmer ging mit Fieber ins Spiel. In der 67. Minute fühlte er sich bei einem Einwurf provoziert und ging wütend auf die Millinger Bank zu. Mitspieler und Trainer mussten ihn einfangen. Koch zeigte Sanverdi Gelb-Rot. Da stand’s 1:4, weil Masen Kurdi getroffen hatte. Basovic hämmerte das Leder noch an die Latte. Wenig später machte er es besser, sein Weitschuss führte zum 5:1.

Orsoy: Jetten; von Schwartzenberg, Muczk (14. Sanverdi), Hochstein, Rabe, Ernicke (77. Arslan), Schneider (71. Yalvac), Schulik, Schwenner (46. Dunst), Barth, Kurdi,

Millingen: Schwarz; Fronhoffs, Eickers, J. Lau, Böttcher, Schmengler, Manko, Roßmann (78. Lempert), Basovic, Pullich (17. Donath/76. Sprünken), Vennhoff (82. S. Lau).