Tischtennis Rheinberg hat Klassenerhalt weiter in eigener Hand

Rheinberg · Tischtennis-NRW-Ligist TuS 08 Rheinberg verliert 5:9 gegen die TTF Bönen und fällt auf den Relegationsplatz zurück. Der SV Millingen beendet die Bezirksoberliga-Saison mit einem 8:8 gegen Dinslaken II.

 Christian Dietze holte einen Einzelpunkt für Rheinberg.

Christian Dietze holte einen Einzelpunkt für Rheinberg.

Foto: Jakob Klos

Der TuS 08 Rheinberg ist im vorletzten NRW-Liga-Spiel der Tischtennis-Saison durch die 5:9-Heimniederlage gegen die TTF Bönen auf den Relegationsplatz abgerutscht. Der SV Brackwede II hat ein um acht Punkt besseres Spielverhältnis. Der direkte Abstieg ist bei drei Zählern Vorsprung auf das TT-Team Bochum aber nicht mehr möglich. Der TuS 08 hat den Klassenerhalt weiter in der eigenen Hand.

Während Brackwede in Rheinkamp zu Gast ist, empfängt der TuS 08 das abgeschlagene Schlusslicht GSV Fröndenberg am Samstagabend zum letzten Heimspiel. „Wir sind nach dem 2:7-Rückstand gut rangekommen. Fröndenberg ist schon abgestiegen, da wollen wir besser aussehen“, sagte Kapitän Ermin Besic. Punkte: Kuzmin/Kieselmann, Kuzmin (2), Dietze, Menden.

Für den SV Millingen ist die Serie in der Bezirksoberliga seit Donnerstagabend beendet. Die „Buben“ retteten im Mittelfeld-Duell mit dem MTV Rheinwacht Dinslaken II noch einen späten Zähler, nachdem die Gastgeber mit 4:7 hintengelegen hatten. Benjamin Sowinski und Henning Blankenstein siegten im Schlussdoppel. „Wenn man sich die Ersatzstellung beim Gegner anguckt, kann man mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein. Man merkte ein wenig, dass die Luft raus war“, sagte Kapitän Blankenstein. Punkte: Sowinski/Blankenstein (2), Sowinski, Wesling (2), Ingenillem (2), Hagemann.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort