1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Niederrheinpokal: SV Budberg schlägt 1. FC Mönchengladbach im Achtelfinale

Jugendfußball : Budberg gelingt faustdicke Überraschung

Die A-Junioren des SVB haben im Achtelfinale des Niederrheinpokals den 1. FC Mönchengladbach besiegt. Moritz Paul steuerte zwei Treffer bei. Nun hofft man in Budberg auf ein attraktives Los.

Ursprünglich hatte der SV Budberg die Partie verlegen wollen, um nicht am Karnevalssamstag auflaufen zu müssen. Doch hinterher gab es doppelten Grund zum Feiern. Denn die A-Junioren des SVB, im Ligaalltag in der Leistungsklasse aktiv, haben im Achtelfinale des Niederrheinpokals für eine faustdicke Überraschung gesorgt und sich mit 3:2 (1:1) gegen den Niederrheinligisten 1. FC Mönchengladbach durchgesetzt.

So war die Freude auf Budberger Seite hinterher zurecht groß. Auch bei SBV-Trainer Thomas Kehrmann: „Das war ein verdienter Sieg für uns. Die Mischung aus Einsatz, Moral und spielerischer Qualität war einfach überragend.“ Schon in der Anfangsphase der Partie erarbeitete sich seine Mannschaft ein Chancenübergewicht. Doch Moritz Paul konnte aus zwei Patzern des gegnerischen Torhüters noch keinen Vorteil ziehen und verpasste es jeweils, den Ball im Gehäuse unterzubringen. Beim dritten Anlauf blieb Paul dann allerdings eiskalt und traf zum 1:0.

Die Gäste schafften es allerdings, die Partie zu drehen. Sowohl in der 22. als auch in der 55. Minute musste SVB-Torwart Lorenz Delgado hinter sich greifen, der Favorit führte. Doch der Wille der Budberg-Akteure war an diesem Tag unerschöpflich. Erst gelang Yannick Saunus nach rund einer Stunde der Ausgleich, dann erzielte abermals Paul in buchstäblich letzter Sekunde den umjubelten Siegtreffer.

„Nun hoffen wir natürlich auf ein attraktives Los“ sagte Kehrmann. So hat sich unter anderem auch der Bundesliga-Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach für das Viertelfinale qualifiziert.