1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Niederrhein: Tischtennis-Saison im Westdeutschen Verband steht kurz vor Abbruch

Entscheidung soll Ende dieser Woche fallen : Die Saison im Tischtennis wird wohl abgebrochen

Am Freitag will der Westdeutsche Verband sich dazu äußern, ob er die Spielzeit 2020/21 abbrechen wird oder sie womöglich doch fortgesetzt werden soll.

Die Saison im Westdeutschen Tischtennis-Verband (WTTV) wird wegen der Corona-Pandemie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit abgebrochen. Der WTTV hatte vor einigen Tagen zwar noch erklärt, dass er nach den Osterferien einen letzten Versuch starten wolle, eine Einfachrunde über die Bühne zu bekommen. Doch jetzt hat der Verband angekündigt, dass er am Freitag, 26. Februar, eine Entscheidung über Fortsetzung oder Abbruch der Spielzeit veröffentlichen werde.

Hintergrund ist, dass mittlerweile nicht nur der Deutsche Tischtennis-Bund entschieden hat, die Saison in der Zweiten und Dritten Liga sowie der Regional- und Oberliga zu beenden und für ungültig zu erklären. Auch fünf Landesverbände haben beschlossen, die Spielzeit abzubrechen und ohne Auf- und Absteiger zu annullieren. „Die jüngsten Entwicklungen beim Deutschen Tischtennis-Bund und anderen Landesverbänden zwingen uns dazu, die Dinge neu zu überdenken. Die Tendenz geht klar dahin, sich den anderen Verbänden anzuschließen. Nur müssen wir darüber noch in allen Gremien sprechen“, sagt Werner Almesberger, Vorsitzender Erwachsenensport im WTTV.