1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Niederrhein: Fußball-Coach Daniel Beine startet die DB Soccer Camps

Fußball : Daniel Beine startet die DB Soccer Camps

Der Ex-Spieler des SV Sonsbeck und aktuelle Coach des Bezirksligisten Viktoria Goch hat sich einige Partner gesucht, um Kinder und Jugendliche trainieren zu können. Die Camps finden 2021 bei unterschiedlichen Klubs statt.

Die Planungen laufen auf Hochtouren. Nur noch die letzten Details müssen abgestimmt werden. Im kommenden Jahr geht Daniel Beine, aktuell Trainer des ambitionierten Fußball-Bezirksligisten Viktoria Goch, mit den sogenannten DB Soccer Camps an den Start. Der Coach, der mit seinen 32 Jahren schon einige Trainerstationen im Lebenslauf stehen hat, freut sich auf die neue Aufgabe.

„Die Idee ist schon vor Jahren entstanden. Durch die Corona-Fußballpause konnten wir es nun umsetzen. Unsere Aufgabe ist es, Kindern und Jugendlichen während der Camp-Tage etwas mitzugeben. Spaß, ein qualifiziertes Training und Teamwork stehen im Vordergrund. Wir statten bewusst auch alle Kinder mit dem gleichen Camp-Dress aus. Bei uns soll jeder gleich sein“, sagt Daniel Beine.

Als Jugendtrainer war er schon beim SV Sonsbeck, SSV Lüttingen, Rot-Weiss Essen und KFC Uerdingen aktiv. Im Senioren-Bereich coachte er die SV Hönnepel-Niedermörmter. Seit Dezember 2019 betreut er Viktoria Goch in der Bezirksliga. Beine, dem die Arbeit mit den Jugendlichen aber weiterhin großen Spaß macht, ist neben seiner Tätigkeit in Goch auch noch als Scout für das Nachwuchsleistungszentrum von Rot-Weiss Essen tätig.

 AXA-Geschäftsführer Tobias Wittfeld, Capelli-Ausstatter Ralf Fischer, Camp-Ausrichter Daniel Beine und AXA-Geschäftsführer Oliver Tyssen (von links) freuen sich auf die Zusammenarbeit.
AXA-Geschäftsführer Tobias Wittfeld, Capelli-Ausstatter Ralf Fischer, Camp-Ausrichter Daniel Beine und AXA-Geschäftsführer Oliver Tyssen (von links) freuen sich auf die Zusammenarbeit. Foto: privat
  • Tim Haal geht beim Fußball-Oberligisten in
    Fußball : Mittelfeldspieler Tim Haal bleibt beim 1. FC Kleve
  • Ein Foto vom Trainingsgelände von Fortuna
    Corona-Maßnahme : Profifußball-Klubs müssen in Quarantäne-Trainingslager
  • Florian Kock zeigt die Fitness-Übung: Kniebeuge
    Fit Daheim : Kniebeugen mit Tennisball machen starke Beine

Starten soll die Fußballschule im nächsten Jahr mit einem Ostercamp vom 29. bis 31. März auf der Anlage des SV Menzelen. Darauf folgen zwei Sommercamps. Vom 2. bis 4. Juli wird die Fußballschule bei Viktoria Winnekendonk stattfinden. Der Gastgeber vom 13. bis 15. August steht noch nicht fest, wird aber in Kürze bekannt gegeben. Mit dem Herbstcamp vom 22. bis 24. Oktober bei Viktoria Goch geht es in die finale Runde. „Das sind tolle Partner, mit denen wir zusammenarbeiten. Es sind familiäre Klubs, die viel Herzblut in das Vereinsleben investieren“, sagt Daniel Beine.

Unterstützt wird er von lizensierten Trainerkollegen aus der Region und aus einigen Nachwuchsleistungszentren. Unter anderem sind Ex-Profi Horst Riege (Teammanager TSV Meerbusch), Heinrich Losing (Landesliga-Trainer des SV Sonsbeck), Simon Hohenberg (Trainer des U-17-Bundesligisten RW Essen) und Julius Paris (Keeper des Drittligisten KFC Uerdingen) dabei. Teilnehmen dürfen alle Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren. Anfänger, Vereinsspieler und Top-Talente sind willkommen. Angeboten wird ein professionelles, fußballspezifisches und altersgerechtes Training von qualifizierten Trainern.

Zudem erhalten die Kinder eine hochwertige Capelli-Sport-Ausrüstung, bestehend aus Trikot, Hose, Stutzen, Ball und Trinkflasche. Es gibt ein Mittagsessen und Getränke sowie eine Komplettbetreuung inklusive Sportversicherung. Die Camp-Kosten pro Kind betragen 125 Euro. Für Vereinsmitglieder des austragenden Klubs sind es 115 Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.dbsoccercamps.de. Anmeldungen und Fragen unter Telefon 0152 54385126 oder per Mail an info@dbsoccercamps.de.

„Wir haben einige Unterstützer an unserer Seite, die beispielsweise Camp-Plätze für sozial benachteiligte Kinder sponsern. Es gibt in Zukunft wohl auch noch weitere Unterstützer der Camps, die sich mit verschiedenen Aktionen beteiligen möchten. Die AXA Tyssen und Wittfeld ist da unser Vorreiter“, sagt Daniel Beine.

Tobias Wittfeld von der AXA in Kleve freut sich auf die Zusammenarbeit: „Das Projekt ist für uns eine Herzensangelegenheit. Wir wollen Kindern und Jugendlichen eine gemeinsame Zeit bieten, die alle als Gemeinschaft zusammenrücken lässt.“ Daniel Beine bedankte sich schon im Vorfeld an alle Unterstützer und Sponsoren, ohne die so eine Fußballschule gar nicht ausgerichtet werden könne.