1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Nicht schön, aber erfolgreich: Veen nach 1:0 in Walbeck auf Höhenflug

Fußball-Bezirksliga : Nicht schön, aber erfolgreich: Veen nach 1:0 in Walbeck auf Höhenflug

Julian Meier erzielte das Siegtor in einer Partie, in der die Borussia kämpferisch, nicht aber spielerisch zu überzeugen wusste. Trainer Christian Hauk sah Gelb.

Es gibt Erfolge, über die wird in Jahren noch gesprochen werden. Und andere fallen eher in die Rubrik „dreckig und glücklich“ und sollten schnell vergessen werden. Selbst wenn sie drei Punkte eingebracht haben, die Borussia Veen nach dem 1:0 (1:0) als Gast des SV walbeck natürlich gerne mit nach Hause genommen hat.

„Ein Kampfspiel“, verdeutlichte Veens Trainer Christian Hauk, „in dem wir zum Glück das einzige Tor der Partie geschossen haben.“ Julian Meier war es, dem der Dank des Trainers gebührte, nachdem er in der 16. Minute von Dennis Tegeler bedient wurde, sich den Weg durch mehrere Walbecker Abwehrspieler suchte und den Ball am Torhüter vorbei einschob.

Da war die Veener Glückseligkeit noch gegeben, danach aber verschlechterte sich das Gästespiel zusehends. „Die Abstände stimmten nicht mehr, die Angriffe waren zu hektisch“, befand Hauk, der nach dem Seitenwechsel einen verbesserten Auftritt seiner Auswahl sah, die ihre Chancen aber schlecht ausspielte. So hing der Erfolg bis zum Schlusspfiff noch am seidenen Faden. Die Walbecker prüften drei Mal die Standfestigkeit des Veener Aluminiums, während der Schiri die Borussenbank in Zaum hielt. Für Hauk, seinen Co-Trainer Jan Schmitz und den bereits ausgewechselten Ken Klemmer gab es gelbe Karten, ehe der Schlusspfiff bestätigte, dass die Veener sich nun sogar auf den vierten Rang vorgeschoben haben.

Es spielten: Grewe; Münzner, Terlinden, Rusch, Kuper, Tegeler, Meier (67. Willemsen), Gietmann, Klemmer (85. Ackermann), Bertsch (62. Schmitz), Büren (88. Brammen).